So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Mir geht es ganz schlecht

Kundenfrage

Hallo hatte gestern einen Schwangerschafftsabbruch...und leide sooo sehr drunter, nur eins hilft mir mal fünf minuten nicht zu weinen, weil der Arzt wo den abbruch gemacht hatt, hatt gesagt, das in der gebärmutter Blutungen sind so genante Ab. Immines...Bitte ich habe solche schlimmen deprisionen, mache mir vorwürfe, und ich habe keine zukunfts perspektive mehr. lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihren Mut eine solch vertrauensvolle Frage zu stellen.
Ihre Verzweiflung und die Tendenz sich Selbst die Schuld an der vergangenen Handlung zu geben, kann ich verstehen und häufig kann der Körper zwar eine Wunde verheilen, jedoch dauert es bei der Psyche meist länger und durch ein akutes Belastungserlebnis (der Schwangerschaftsabbruch) kommt es zu z.T. schwerwiegenden emotionalen Ausnahmezuständen, gerade oft danach (wenige Stunden und Tage). Oft habe ich dies in meiner praktischen Erfahrung erlebt und wie bei Ihnen massive depressive Symptome aber auch Ängste sind auf Grund einer akuten Belastungsstörung mehr oder weniger Normal.
Sie sollten sich aus meiner Sicht umgehend in eine psychiatrische Notfallambulanz begeben und dort ggf. medikamentöse Hilfe z.B. zur Stimmungsregulation zu bekommen, auf keinen Fall versuchen das Problem was nun ein Mal in Form von massiven Schuldgefühlen vorhanden ist alleine bewältigen. Suchen Sie sich jemanden (Freundin, Familie) jemanden zum reden und bleiben Sie nicht alleine z.B. in der Wohnung. Sie können am Montag auch die gleiche Beratungsstelle aufsuchen und über das Problem der akuten Belastungsreaktion sprechen z.B. pro-Familia oder eine andere Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Hier finden Sie mit Sicherheit Frauen d.h. Kolleginnen die Sie verstehen und helfen können.
Auch können Sie sich durch einen Notarzt nach PsychKG sogar Selbst in ein psychiatrisches Fachkrankenhaus einweisen lassen und sich dort einer stabilisierenden Behandlung unterziehen.
Es besteht für Sie auch die Möglichkeit ein psychologische Nottelefon. anzuwählen und sich dort anonym mit einer fachlich qualifizierten Person zu unterhalten und ggf. eine kleine Verbesserung Ihrer Problemsituation zu erzielen. Unter anderem können Sie dies tun unter folgenden Telefonnr. Telefonseelsorge in Deutschland
+49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei) und +49 (0)800 111 0 222 (gebührenfrei).
Des Weiteren wäre für Sie auch vielleicht um das erlebte Verlusttrauma zu verarbeiten und das vor allem nachhaltig eine ambulante psychotherapeutische Hilfe ratsam. Sie können sich an einen ambulant niedergelassenen Kollegen (Psychologin oder Psychologen) mit einer Zusatzqualifikation für tiefenpsychologisch/ psychoanalytische bzw. verhaltenstherapeutische Therapie in Ihrer Nähe wenden und einen Termin ausmachen. Die Kosten für die Behandlung werden von der Krankenkasse (bei kassenzugelassenen Verfahren) in der Regel übernommen. Des Weiteren können Sie und meist geht es da mit Terminen wesentlich schneller, sich an ein in der Nähe befindliches psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut wenden (einfach in eine Suchmaschine eingeben z.B. "tiefenpsychologisch/ analytische oder verhaltenstherapeutische Ausbildung + Ort z.B. Düsseldorf, Köln usw.) und diese Institute haben in der Regel immer eine Institutsambulanz oder Sie können auch an jeder größeren Universitätsklinik einen Termin in einer psychotherapeutischen Ambulanz vereinbaren und dort vorstellig werden.
Ich hoffe. meine Ausführungen konnten Ihnen etwas weiter helfen und wünsch Ihnen für Ihre Zukunft viel Kraft, Mut und alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie