So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo. Ich bräuchte Hilfe bei meiner Zwangsstörung. Ich

Kundenfrage

Hallo.

Ich bräuchte Hilfe bei meiner Zwangsstörung.

Ich habe das Problem, dass ich so aggressive Zwangsgedanken habe, dass ich meiner Frau was antun könnte. Und ich weiss nicht wie ich das wieder los werde. Allein, wenn ich sie anschau kommt mir der Impuls in den Kopf, total bescheuert.

Wer kann mir da helfen?

Was kann ich dagegen tun.

Und wie entsteht so etwas seelisches?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich verstehe Ihr Problem und möchte Sie bitten sich zuerst Ihrem Hausarzt anzuvertrauen um eine körperliche Erkrankung als Hintergrund der Störung auszuschließen. Bei Zwangsstörungen besteht der innere Drang, bestimmte Dinge zu denken oder zu tun (Zwangsgedanken/Zwangshandlungen) Der Betroffene wehrt sich gegen das Auftreten der Zwänge und erlebt diese als übertrieben und sinnlos. Die ältere Bezeichnung für Zwangsstörungen sind Zwangsneurose oder anakastische Neurose. Zwangsstörungen werden nach Angststörungen; Depressionen und Schizophrenien als vierthäufigste psychiatrische Störung angegeben. Die Zwangsstörungen stehen der Angststörung sehr nahe. Zwangsgedanken unterscheiden sich noch einmal in Zwangsbefürchtungen, Zwangsimpulse und Grübel zwang. Eine Diagnose setzt das Vorliegen der Symptome von mindestens 2 Wochen voraus ,um Krankheitswert zu haben müssen diese Gedanken psychische Leiden hervorrufen, zeitraubend sein, den normalen Tagesablauf beeinträchtigen und sich auf die beruflichen Leistungen auswirken. Aber im Gegensatz zum Wahn werden nicht unterdrückbaren Denkinhalte als unsinnig erlebt. Wahn stellt eine inhaltliche Denkstörung dar, es kommt dabei zu einer Fehlbeurteilung der Realität, an der aber mit subjektiver Überzeugung festgehalten wird, auch wenn die Denkinhalte im Widerspruch zur Wirklichkeit und den Überzeugungen der Umwelt stehen. Wahn kann bei vielen psychischen Störungen auftreten, wie z.B. Schizophrenie( Verfolgungswahn, Beeinträchtigungswahn, Größenwahn), organische Psychosen, Manie ( Größenwahn) und auch schweren Depressionen ( Schuldwahn; nihilistischer Wahn, Verarmungswahn, hypochondrischer Wahn), auch Alkoholismus(Eifersuchtswahn)Es ist also wichtig das hier eine genaue diagnostische Abklärung durch einen Facharzt für Psychiatrie erfolgt ( nach dem Hausarzt) um dann auch eine Behandlung entsprechend der verursachenden psychischen Störung , einleiten zu können. Man unterscheidet ferner verschiedene Wahnformen, die zwar keine Stadien darstellen aber wobei sich doch eine gewisse Hierarchie feststellen lässt: Wahnstimmung; Wahnwahrnehmung, Wahnerinnerung, Wahneinfall, Systematisierter Wahn.

Daher würde ich Ihnen im Rahmen der von Ihnen beschriebenen Symptome die Konsultation eines Psychiaters /Psychologen vor Ort z.B. in einer psychiatrischen Institutsambulanz (Notfallambulanz) an einer Uniklinik oder in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie empfehlen. Sie können sich auch an eine nahegelegene psychotherapeutische/psychiatrische Fachklinik wenden (an Unikliniken) und um eine Notaufnahme(Behandlung)bitten, um dort viel schneller als bei den niedergelassenen Kolleginnen oder Kollegen einen Termin zu bekommen. Auch psychotherapeutische Ausbildungsinstitute vergeben Termine zur Diagnostik.

Haben die sich aufdrängenden Gedanken Eigengefährdung/Fremdgefährdung zum Inhalt und sind nicht mehr beherrschbar, rufen Sie bitte den Notarzt, dieser wird alles Weitere veranlassen um Sie und Ihre Frau zu schützen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bin mit der Anwort nicht weitergekommen.Ich war am nächsten Tag bei meiner Psychologin und wurde entsprechend aufgeklärt. Und ich möchte auch einfach, das mein Profil storniert wird. Dank
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, es tut mir leid wenn Ihnen meine Antwort nicht weitergeholfen hat, Sie hatten aber auch die Möglichkeit jederzeit nachzufragen, wenn etwas unklar war.
Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihres Benutzerkontos an den Justanswer Kundendienst.
Mit freundlichen Grüßen