So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich habe ein gosses problem mit meiner Partnerin,die ich erst

Kundenfrage

ich habe ein gosses problem mit meiner Partnerin,die ich erst seit kurzem kenne.Morgens ruft sie mich an und alles ist bestens.Sie redet mit mir und bezeichnet mich als ihren besten freund auf erden.Am Abend dagegen ist sie nur noch agressiv und beschimpft mich ich solle verschwinden.Am morgen drauf ruft sie mich wieder an und alles ist ok.Ihre Beschipfungen vom letzten Abend sind vergessen.Das geht so tagtäglich.Als ich mich von ihr getrwennt habe,rief sie mich am nächsten Morgen an und wusste gar nichts mehr von der gestrigen
Trennung.
Auch hat sie eine enormes Redebedürfnis und redet meist selbst.Zuhören dagegen fällt ihr
enorm schwer und sie fällt mir andauernd ins wort.
Bitte um Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die Offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich finde es sehr positiv dass Sie sich Gedanken um Ihre Freundin machen obwohl Sie erst kurze Zeit zusammen sind. Es ist natürlich schwer wenn man eine Beziehung auf bauen will mit der Labilität des Partners zurechtzukommen. Ich kann aus der Ferne nur eine hypothetische Vermutung anstellen das auf Grund der von Ihnen subjektiv beschriebenen Reaktionen Ihrer Freundin, hier bei Ihrer Freundin eine psychische Störung vorliegt in Form einer Persönlichkeitsstörung ( Narzissmus) bzw. einer ADHS Erkrankung .

Es ist natürlich schwierig, da Sie sich ja auch erst kurze Zeit kennen einzuschätzen ob die Symptome auf Ihre Freundin zutreffen, aber ich möchte Ihnen trotzdem kurz die Symptombeschreibung für eine ADHS- Erkrankung darlegen:

Laut dem Hallowell Center sind folgende Kriterien ausschlaggebend für AD(H)S, und es wird empfohlen, dass Betroffene, auf die mindestens 12 Aussagen seit der Kindheit für zutreffend halten.

  1. Schwierigkeiten, sich selbst zu organisieren.
  2. Häufiges Hinauszögern von Aufgaben, bis dann der Druck Probleme bereitet.
  3. Probleme, eine Arbeit erfolgreich zu beenden, da oft an mehreren Projekten simultan gearbeitet wird.
  4. Eine Tendenz, zu sagen, was einem in den Sinn kommt, ohne den notwendigerweise passenden Zeitpunkt gewählt zu haben oder eine angemessene Formulierung zu suchen.
  5. Eine ständige Suche nach immer stärkeren Reizen und Stimulation (physischer und psychischer Art)
  6. Unfähigkeit, Langeweile zu ertragen
  7. Leichte Ablenkbarkeit, vor allem beim Lesen und anderen konzentrationsfordernden Tätigkeiten, die nicht im unmittelbaren Interessenbereich des Patienten liegen.
  8. Aufmerksamkeitsprobleme bei längerem Zuhören.
  9. Oft kreativ, intuitiv, intelligent.
  10. Probleme, bekannte Wege zu gehen oder Anweisungen zu folgen.
  11. Ungeduldig - niedrige Frustrationstoleranz.
  12. Impulsives Handlungsprofil. Begeisterungsfähig, aber auch zu spontanen und unüberlegten Handlungen tendierend.
  13. Ständige Neuplanung der eigenen Zukunft.
  14. Über triviale Gegebenheiten wird oft endlos nachgedacht; tatsächliche Gefahren werden jedoch übersehen
  15. Gefühl der Verunsicherung
  16. Ausgeprägte Stimmungsschwankungen, bis hin zu manischen Depressionen. Oft von der präsenten sozialen Umwelt abhängig.
  17. Reizbarkeit und Neigung zum Zynismus, vor allem im höheren Alter.
  18. Körperliche oder geistige Ruhelosigkeit.
  19. Eine Tendenz zu Suchtverhalten.
  20. Mangelnde Introspektion.
  21. Das Gefühl, keine Leistung zu vollbringen und/oder sein Ziel nicht zu erreichen (unabhängig von bereits erbrachten Leistungen)

Da Erwachsene naturgemäß besser an gesellschaftliche Normen angepasst sind, ist hier ADS/ADHS schwerer zu erkennen.

Auch muss eine organische Ursache –z.b. Überfunktion der Schilddrüse ausgeschlossen sein.

Sie schreiben nichts über das Alter Ihrer Partnerin- denn auch Wechseljahresbeschwerden und damit verbundene Hormonstörungen können Ursache für Ihr e psychische Auffälligkeit sein.

Von einer Persönlichkeitsstörung spricht man, wenn die Persönlichkeitsmerkmale in ihrer Art und Weise Persönlichkeitsstörung subjektiven Leidensdruck und soziale Beeinträchtigung hervorrufen. Wichtigstes Kriterium ist das das auffällige Verhalten unflexibel, unangepasst und überdauernd auftritt. Bei der narzisstischen Persönlichkeitsstörung besteht ein durchgängiges Muster von Großartigkeit (Fantasie oder Verhalten) mit folgenden Charakteristika: Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Einfühlungsvermögen in andere, - übertriebenes Gefühl der eigenen Wichtigkeit, Gefühl, einzigartig und jemand Besonderes zu sein bei gleichzeitig instabilem Selbstwertgefühl,- Erwartung durch andere bevorzugt behandelt zu werden, -Ausnutzen von anderen Menschen,- arrogantes, überhebliches Verhalten. Finden Sie in den Beschreibungen Ihre Freundin wieder? Dadurch dass sie Sie „ heruntermacht“ bekommt sie genau das was sie braucht, sie fühlt sich großartig und bemerkt dabei nicht dass sie Sie verletzt. Man muss natürlich Persönlichkeitsveränderungen abgrenzen von denen die meist in höherem Lebensalter (z.b. in Folge von organischen Hirnschäden) auftreten. Persönlichkeitsstörungen gehen aber meist auch mit anderen psychischen Störungen einher, z.B. Angststörungen, Depressionen, Essstörungen und Abhängigkeitserkrankungen.

Heilbar ist eine Persönlichkeitsstörung nicht, jedoch kann durch geeignetere therapeutische Maßnahmen eine Linderung und Kompensation erreicht werden. Dass setzt jedoch das Eiverständnis und die Motivation des Betreffenden voraus und eine genaue diagnostische Abklärung ob es sich um eine Persönlichkeitsstörung handelt ist die Grundvoraussetzung. Die Therapien( VT) werden dann spezifisch auf die Art der Persönlichkeitsstörung zugeschnitten. Es besteht auch die Möglichkeit einer Pharmakotherapie mit Antidepressiva, Anxiolytika usw., jedoch sehr differenziert. Ich würde Ihnen empfehlen erst einmal mit Ihrer Freundin zu reden und Ihr auch dahingehend zu erklären welche Gefühle und welchen Druck bei Ihnen ihre Art mit der Beziehung umzugehen, auslöst. Sie können auch, die Bereitschaft von Ihr vorausgesetzt, eine Paarberatung erwägen um zu lernen besser mit ihren Persönlichkeitszügen umgehen zu können. Letztendlich hilft es Ihnen sicher auch, sich weitere Tipps und Hilfe im Rahmen einer Selbsthilfegruppe zu suchen

http://www.narzissmus.net/

Ganz wichtig ist jedoch, dass Sie sich dabei nicht vergessen, denn der ständige Druck der bei Ihnen entsteht, dadurch das man auf Grund der Störung nicht einschätzen kann wie der Partner reagiert, kann auch Ihnen psychisch sehr zusetzen, so dass die Gefahr das Sie selbst nachher so etwas wie Minderwertigkeitskomplexe oder Depression ausbilden ist natürlich hoch. Sie müssen dann für sich selbst entscheiden, ob diese Beziehung für Sie weiterhin akzeptabel ist und auch Ihren Vorstellungen entspricht.

Ich würde Ihnen empfehlen mit Ihrer Partnerin zu sprechen und sie zu motivieren sich über die speziellen Persönlichkeitszüge/Störung die sie hat zu informieren und sich auch in der Selbsthilfegruppe mit anderen Betroffenen auszutauschen um die Krankheit besser zu verstehen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

diplompsychologe und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Freundin ist 41 und hat keine eigenen kinder.Ich kläre jetzt das mit der Schilddrüse erst mal ab
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Akzeptanz und es ist der richtige Weg ,so kann eine organische Erkrankung als Hintergrund der Störung erst einmal ausgeschlossen werden. Mit 41 Jahren kann durchaus eine Störung im Hormonhaushalt Ihrer Freundin -wie ich oben bereits erwähnte der Auslöser sein.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft für den weiteren Weg
Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank