So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Hallo, erst einmal wünsche ich Ihnen ein gesundes neues Jahr.

Kundenfrage

Hallo,
erst einmal wünsche ich Ihnen ein gesundes neues Jahr. Dieses ging für mich leider nicht sehr erfreulich los. Mein Freund hat heute die Beziehung beendet, weil es gestern Abend wieder zu zwei Situationen kam, in der sich meine Eifersucht ziemlich deutlich äußerte und ich das auch seiner Meinung nach auf eine für ihn inakzeptable Weise geäußert habe. Auf einer Silvesterfete bekam ich mit, wie eine ebenfalls junge Frau ein Auge auf meinen Freund warf. Als ich mich dann einmal kurz um- und wieder zurückdrehte sah ich, wie sie plötzlich seinen Silvesterhut trug und über das ganze Gesicht strahlte. Als ich anfing, meinen Freund um eine Erklärung zu bitten, wie denn der Hut so plötzlich zu ihr kam, fing er an mich auszulachen. Er nahm mich dabei noch in den Arm, aber als ich mich in der Sekunde nach hinten umdrehte, sah ich wieder in ihr strahlendes Gesicht mit dem sie wieder meinen Freund anlächlte. Ich habe mir dann die Jacke geschnappt und bin allein heim. Solche Situationen gab es nun schon einige Male in unser noch recht jungen Beziehung (5 Monate). Ich kontrolliere ihn nicht weiter und wir nehmen uns auch jeder Zeit für eigene Hobbies/Freunde. Womit ich jedoch nicht umgehen kann, sind Alltagssituatuionen, wo er von anderen Frauen angelächelt oder beäugt wird. Ich habe dabei immer das Gefühl, er schaut genauso interessiert zu den Frauen zurück, was er immer abstreitet. Ich habe leider auch in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit dem Vertrauen zu Männern gesammelt und leider war mein aktueller Ex-Freund auch am Anfang nicht gleich ganz ehrlich zu mir. Können das die Gründe sein, die mich so rasend machen? Ich bin ansonsten eine sehr selbstbewusste Frau, aber in manchen Situationen habe ich meine Eifersucht nicht unter Kontrolle. Mein Ex-Freund meinte nun, er würde uns noch eine Chance geben, wenn ich an mir arbeite und mir mal über Dritte Rat hole. Was meinen Sie zu meinem Fall? Bin ich wirklich schon krankhaft eifersüchtig? Was kann ich tun, das wieder abzulegen (denn es macht mich selbst sehr traurig). Können Sie mir in Hamburg Jemanden empfehlen, der mich dahingehend beraten kann? Wäre eine Paartherapie angebracht oder sollte ich das Problem allein angehen? Mein Ex-Partner wäre auch bereit, mich zu begleiten.

Für Ihren Rat bedanke XXXXX XXXXX im Voraus und grüße Sie freundlich
M.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank fuer die vertrauensvoll gestellte Frage.
Ursache der Eifersucht sind ein geringes Selbstwertgefühl und ein geringes Selbstvertrauen - auch wenn Sie in anderen Bereichen Ihres Lebens (Beruf usw.) keine Probleme damit haben, ist es nochmal etwas anderes im Bereich Liebe und Beziehung. Wenn man sich selbst nicht für liebenswert hält, dann zweifelt man ständig daran, ob man für den Partner (noch) attraktiv ist.Wer sich selbst ablehnt, glaubt anderen nämlich nicht, wenn diese sagen, dass man liebenswert ist. Es sind die Zweifel an der eigenen Person, die einen daran zweifeln lassen, für einen anderen so attraktiv zu sein, dass dieser keinen Anlass hat, sich von einem abzuwenden.

Menschen, die an sich selbst glauben, sich ihrer Stärken bewußt sind und sich annehmen, sind weniger empfänglich für Eifersucht. Sie haben in ihrer Kindheit gelernt, sich von der Meinung anderer weniger abhängig zu machen und ihren Wert nicht danach zu beurteilen, wie beliebt sie bei anderen sind. Stark eifersüchtige Menschen hingegen brauchen die Bestätigung durch andere.

Wann ist Eifersucht gesund und gut für eine Beziehung?

Ob die Eifersucht das Salz in der Suppe ist oder ob die Suppe versalzen ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wann sollte man etwas gegen seine Eifersucht unternehmen?

Jeder der beiden Partner muss für sich selbst entscheiden, wieviel "zu viel" ist. Die einen mögen ein Gericht stärker gewürzt als andere. Es gibt Menschen, die sagen, dass ein wenig Eifersucht durchaus schmeichelhaft ist.

Generell würde ich sagen: Wenn man unter der Eifersucht leidet, d.h. wenn beide unzufrieden und unglücklich sind und wenn der Eifersüchtige merkt, dass er gegenüber seinem Partner mehr feindselige als liebevolle Gefühle hat, dann sollte der Eifersüchtige etwas gegen seine Eifersucht tun.


Woran merkt man, dass man krankhaft eifersüchtig ist?

  • wenn der Eifersüchtige ständig hinter dem Partner herspioniert,
  • wenn er Taschen und Unterlagen nach Beweisen für die Untreue durchwühlt,
  • wenn er ständig Vorwürfe macht, man würde ihn betrügen oder andere attraktiver finden,
  • wenn er einen quasi einsperren und von anderen isolieren will,
  • wenn man nicht mehr zusammen ungezwungen weggehen kann,
  • weil der Eifersüchtige mit Adleraugen danach Ausschau hält, ob man sich für andere interessiert.

Kurzum: Wenn die Beziehung zu einem Gefängnis geworden ist und die Zuneigung und Liebe ständig durch ständige Streitereien und Konflikte auf eine harte Probe gestellt werden.

Gibt es Erste-Hilfe-Strategien für Eifersüchtige, die sofort wirken?

Ja, die gibt es. Allerdings wirken diese nur kurze Zeit, d.h. sind keine Dauerlösung.
1. Eine solche Strategie besteht darin, sich innerlich oder laut "STOPP" zu sagen, wenn nötig auch mehrmals. Nachdem die eifersüchtigen Gedanken und Gefühle durch die STOPP-Gedanken unterbrochen sind, stellen Sie sich Fragen wie:

  • Was spricht dafür, dass ich meinem Partner vertrauen kann?
  • Was kann ich meinem Partner Gutes tun, damit er noch mehr für mich empfindet?
  • Wenn mein Partner einen anderen hätte, der attraktiver oder interessanter ist, warum ist er dann noch mit mir zusammen?
  • Wieso ist mein Partner noch mit mir zusammen, obwohl ich ihm so viel Stress mache und ihn nerve? Er hätte doch bestimmt schon das Weite gesucht und sich von mir getrennt, wenn er einen anderen hätte.

2. Sprechen Sie Ihre ärgerlichen und eifersüchtigen Gedanken auf singende oder lustige Weise aus, d.h. tun Sie so, als wären Ihre negativen Gedanken der Text einer Melodie, die Sie in Gedanken singen bzw. sprechen die ärgerlichen Gedanken auf lustige Weise etwa mit einer Micky-Mouse-Stimme aus.
Wenn Sie das tun, müssen Sie unwillkürlich lächeln und haben so Ihr negatives Gedanken- und Gefühls-Programm für einen Moment unterbrochen.

Was hilft dauerhaft bei krankhafter Eifersucht?

Machen Sie sich deutlich, dass Sie selbst, und nicht Ihr Partner, sich eifersüchtig machen. Übernehmen Sie also die Verantwortung für Ihre Eifersucht. Sie bewerten sein Verhalten als Ablehnung und als Beweis, nicht gut genug zu sein. Deshalb besteht Ihre wichtigste Aufgabe darin, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Selbstachtung zu stärken.

Eine positive Selbstachtung und ein gesundes Selbstwertgefühl sind die wirksamsten Waffen gegen Eifersucht. Wenn Sie überzeugt sind, liebenswert und attraktiv zu sein, dann sehen Sie nicht in jedem einen Konkurrenten.

 

Hier noch ein paar Informationen zu Beziehungen im allgemeinen, die vielleicht hilfreich sind: Langfristige Beziehungen durchlaufen verschiedene Phasen. Wie lange eine Phase der Partnerschaft jeweils dauert, und in welcher Sie sich gerade befinden, das wissen nur Sie.

Phase 1: Die „Übereinander-Herfall-Phase“

Das ist die Phase, in der sich zwei Menschen kennen lernen und ein Paar bilden, egal, ob es die viel zitierte Liebe auf den ersten Blick ist oder nur die pure Lust, die ja oft am Anfang einer vielleicht langjährigen Beziehung steht. Es ist die Phase, die für die Liebe steht (Schmetterlinge im Bauch) und in der viel mehr als sonst "geliebt" wird – körperlich, aber vielleicht auch schon im Ansatz mit dem Herzen. Es ist die Phase des ganz großen Gefühls, des Verrücktseins nach dem anderen, der Sehnsucht, des Glühens und des puren Genusses. Es ist die wunderschöne Zeit, aus der sich – hoffentlich – alles andere entwickelt.

Phase 2: Das satte Glücksgefühl

Die zweite Phase beginnt mit den Worten „Den / die wollte ich schon immer haben!“. Nach spätestens einem Jahr hat sich das Verliebtheitsgefühl gefestigt, ein sattes Glücksgefühl setzt ein und der Gedanke setzt sich fest, mit diesem Mann / dieser Frau das Leben verbringen zu können.

 

Phase 3: Der Alltag

In Phase 3 sind wir als Paar schon fast auf dem Boden der Realität angekommen. Wir lernen den Partner / die Partnerin auch im Alltag kennen. Erste Fragen kommen auf: Habe ich mir das so vorgestellt oder vielleicht doch nicht? Es ist die sensibelste Phase einer Beziehung, wenn wir beim Partneri bemerken, wie und wer er wirklich ist. Und es ist die Phase, in der unsere Vorstellungen fürs gemeinsame Leben langsam Gestalt annehmen.

Phase 4: Die Stress- und Streitphase

Die vierte Phase ist die Stress- und Streitphase, in der wir anfangen - berechtigt oder unberechtigt - Kritik am Partner / der Partnerin zu üben. Die vierte Phase ist in jeder Beziehung die schwierigste Phase – es ist die Zeit der Festigung. Wenn jetzt die Reibereien beginnen, müssen wir sehr genau beobachten, ob der / die andere uns ernst nimmt und unsere Wünsche respektiert. Richtig schwierig wird es am Ende der vierten Phase: Jetzt wird klar, ob sich ein Paar trennt oder womöglich für immer zusammenbleibt. Die vierte Phase ist der Zeitraum, der am zermürbendsten ist – und dennoch halten Paare gerade diese Phase am längsten aus. Vermutlich, weil es eine schwierige Frage ist, ob wir unser Leben mit der / dem anderen wirklich teilen wollen oder doch besser auseinander gehen sollten.

Phase 5: Entweder Trennung oder Ruhepol

Die fünfte Phase ist entweder die Trennungs- oder die Ruhephase. Entschliessen wir uns innerlich dazu, ein gemeinsames Leben zu versuchen, wird es in der Beziehung ruhiger. In dieser Phase finden wir als "Partner" wieder zu uns selbst. Dem / der Anderen werden jeweils weitere Freiräume gestattet, in der Beziehung bildet sich ein Kernleben. Langsam aber sicher festigen sich die Voraussetzungen für die letzte, die sechste Phase der Partnerschaft.

Phase 6: Liebe fürs Leben

Die letzte Phase ist hoffentlich die längste: Sie ist die Zeit des satten Glücks, in der sich so viel Sicherheit in der Beziehung gebildet hat, dass nun eigentlich nichts mehr schief gehen kann. Zwischen den Partnern herrscht unbedingtes Vertrauen, die vielen Stürme sind vorbei. Gefühle des sich Liebens, der Toleranz, des Respekts stellen sich ein. Und dennoch sind wir auch in dieser letzten Phase als Paar ständig in Bewegung – alles andere wäre ja auch langweilig.

Jede Liebesbeziehung lebt von der Erfüllung der Bedürfnisse des anderen. Das ist o. k. - und wenn wir uns dessen bewusst sind - und gemeinsam daran arbeiten, dann kann die Partnerschaft funktionieren.


In Sachen Hilfe wuerde ich Ihnen empfehlen, sich erstmal selbst beraten zu lassen und danach eine Paartherapie zu machen. Wenn Sie einen Termin zur Diagnostik und eine Therapie in Erwaegung ziehen, dann gibt es mehrere Moeglichkeiten, einen Therapeuten zu finden. Um relativ schnell einen Termin zur Diagnostik und/oder zur Therapie zu bekommen, wenden Sie sich am besten an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik, an eine Universitätsklinik mit einer psychotherapeutischen/ psychiatrischen Ambulanz oder an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut. Es dauert oft recht lange, um einen Termin bei einem niedergelassenen Psychologen zu bekommen, aber auch das waere eine Moeglichkeit. Fragen Sie dazu bei Ihrer Krankenkasse nach einer Liste von geeigneten Therapeuten.

Schauen Sie doch auch hier mal rein:

http://www.therapie.de/psychotherapie/-region-/0/Hamburg/


 

Die Krankenkassen in Deutschland bezahlen nur drei Therapieformen, die Psychoanalyse, die Verhaltenstherapie und die tiefenpsychologisch fundierte Therapieform. Wenn Sie eine andere Therapieformen wählen, dann gestaltet sich eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen meist schwierig.

Bei dem ersten Termin ist es wichtig, dass Sie einen Eindruck gewinnen, ob Sie sich eine Therapie mit dem betreffenden Therapeuten/Therapeutin vorstellen koennen. Nicht jeder Therapeut passt für jeden Menschen.


Fuer Paartherapeuten gibt es hier gute Informationen:

www.paartherapie.de

www.netzwerk-paartherapie.de/

 

 

Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort trotz ihrer Kürze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.



Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie