So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Wo finden wir heute am 01.01.2012 in 86956 Schongau

Kundenfrage

Wo finden wir heute am 01.01.2012 in 86956 Schongau psychiatrische Hilfe im Falle einer Suizidgefährdung und eines drohenden Gewaltexzesses unseres 30jährigen Sohnes, nachdem 2tägige Gesprächsversuche im Familienkreis keinerlei Erfolg zeigten. Wir sind völlig ratlos. Uns wäre schon mit einer Telefonnummer gedient, unter welcher wir im Ernstfall ein möglichst schnelles psychiatrisches Eingreifen erreichen könnten. Ein polizeilicher Einsatz sollte hierbei möglichst vermieden werden. Im voraus vielen Dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen (von Moderation entfernt)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller und besorgter Vater,

vielen Dank für Ihren Mut und Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

In Ihrem Falle haben Sie verschiedene Möglichkeiten hier einen außer Frage stehendes Eingreifen zu ermöglichen. So eine akute (nachvollziegbare) Eigen- und Fremdgefährdung vorhanden ist, reicht das Wählen der Notrofnummer 112 und der Notarzt ist berechtigt und VERPFLICHTET Ihren Sohn nach PsychKG (auch in Bayern gültig) wegen eben einer nicht auszuschließenden Eigengefährdung (Suizidabsichten die geäußert wurden und eventuell wiederholt wurden) und Fremdgefährdung (z.B. massive aggressive und unkontrollierte Gewaltanwendung gegenüber anderen Personen bzw. Bedrohungen ect.) in die nächstgelegene psychiatrische Klinik (Krankenhaus) einzuweisen und das auch gegen seinen Willen. Normal tun die Notärzte dies auch um sich Selbst abzusichern. Das wäre der schnellste Weg (so der Notarzt bereit ist auch der am wenigsten Stress verursacht).

Des Weiteren gibt es in Ihrer Nähe zwei gute psychiatrische Fachkliniken (genaue Adressen und Telefonnr.) nachfolgend und Sie können, so es keine Probleme bereitet mit Ihrem Sohn dort in die psychiatrische Notaufnahme auch am 01.01.2012, da dort immer ein Bereitschaftsarzt zur Behandlung zur Verfügung steht.

 

 

Bezirkskrankenhaus Kempten - Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Notaufnahme
Freudental 1
87435 Kempten (Allgäu)
0831 54026-0

 

kbo-Lech-Mangfall-KlinikPsychiatrische

Psychiatrische Klinik Landsberg am Lech
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech
Tel: 08191/333-2900

 

Bitte tun Sie etwas, denn wenn Ihr Sohn nicht mehr in der Lage ist die Realität udn das eigene Handeln realistisch wahrzunehmen, müssen Sie Ihm, auch wenn es schwer fällt für eine bestimmbare Zeitperiode diese Handlungsmöglichkeit nehmen, sonst tut er Dinge die unabsehbare Folgen haben können. Passen Sie gleichfalls auf Ihre psychischen Belastungsgrenzen auf und schützen Sie sich ggf.

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für die Zukunft viel Kraft, Mut, Ausdauer und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank