So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich bin 47 Jahre alt, und habe im Jahr 2010 einen Mann kennengelernt

Kundenfrage

ich bin 47 Jahre alt, und habe im Jahr 2010 einen Mann kennengelernt und mich in ihn verliebt. Sehr schnell ( nach 2 Monaten) sind wir zusammenagezogen. Die Beziehung besteht aus Hochs und Tiefs. Ich bin ein Mensch der in der Beziehung , wenn es Prodbleme gibt reden möchte..... er ist jemand der sich dann in sein Schneckenhaus zurückzieht und schweigt. Im Moment haben wir ein rießen Problem... meine Ziehmutti ist schwer an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, und ich bin mit dieser Situation total überfordert. anfang Dezember ist die ganze Situation dann eskaliert, und in einem sehr bösen Streit habe ich sehr hässliche und verletztende Dinge zu ihm gesagt..... und seit dem 19.12. bin ich jetzt bei meiner Ziehmutti eingezogen um sie zu Hause zu pflegen. seit der Zeit habe ich mich mehrmals bei Ihm entschuldigt für die hässlichen und verletzenden Worte...... aber ich bekomme von ihm nur die kalte Schulter gezeigt. keine Reaktionen wenn ich ihn bitte mal vernünftig mit mir zu reden..... keine Reaktion auf liebe sms.... null,nichts , nada........ ich frage mich im Moment wirklich ob unter solchen Umständen ein Fortführen dieser Beziehung, obwohl er meine große Liebe ist.... noch Sinn macht. in guten Zeiten ( noch Ende November) war ich seine Traumfrau, die er über alles liebt...... jetzt bin ich Luft für ihn.... Ich frage mich allen ernstes ob all das nur eine große Lüge war...... ich bin total hilflos und weiss einfach nicht wie ich mich verhalten soll....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

Leider kommt es aus meiner praktischen Erfahrung heraus sehr häufig in Bezeihungen dann zu Problemen, wenn spezielle Umstände eintreten z.B. wie in Ihrem Falle die Pflege der Mutter und auf ein Mal sich nicht mehr all die Aufmerksamkeit auf den Partner gerichtet ist, das heisst die Aufmerksamkeit geteilt werden muss. Oft kommt es vor allem bei Männer vor, dass Sie durch den Verlust von Aufmerksamkeit eine Eifersucht entsteht z.B. auf die Pflegeperson die zwar nicht berechtigt ist aber in der Beziehung z.B. durch typische Trotzreaktionen (kalte Schulter zeigen) Ihr Dasein innerhalb der Beziehung doch deutlich zeigt. Männer sind nicht in der Lage so gut wie Frauen mit emotionalen Außnahmesituationen umzugehen, Sie wollen meist das alles so geordnet weiter läuft und emotionale Anpassung ist hier ein Fremdwort "denn Mann muss ja stark sein". Daher haben auch wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass Männer auch mit Verlusterlebnissen (Sie sind ja auch quasi ausgezogen und zu Ihre Mutter) nicht adäqut umgehen können und wenn auf dieser Seite Probleme entstehen sich eher beleidigt und rum motzend in eine Ecke zurück ziehen, sich Frustrationen ergeben ("als nehme man dem Mann sein Lieblingsspielzeug") weg und Sie resignieren viel schneller als das Problem zu lösen.

Jetzt kann es aber auch bei Ihnen im emotionalen Gleichgewicht zu Turbulenzen kommen, denn Sie schreiben ja Selbst, Sie fühlen sich überfordert. Auch hier kann es zu wesentlichen Verhaltensveränderungen kommen und mit diesen Veränderungen vor allem im Rahmen Ihres Gefühlsleben reagieren Sie vlt. auch Mal extrem und können sich weniger kontrollieren.Auch hierfür können die Ursachen für Ihr jetztiges Verhalten ganz weit zurückliegen, zum Teil aus Ihrer Bindungserfahrung in der Kindheit, bis zu vorangegangenen Beziehungserfahrungen in Partnerschaften auch als Möglichkeit in Betracht kommen, warum es jetzt solche Schwierigkeiten gibt. Aber das ist völlig Normal, jedoch sind das aus meiner Sicht wirklich ernsthafte Anzeichen, dass auch Ihre eigene Psyche Entlastung braucht. Daher sollten Sie eventuell darüber Nachdenken, dass Sie sich professionell begleiten lassen auf dem Weg zurück in Ihre Bezeihung und im Rahmen der psychisch anstrengenden Pflege Ihrer Mutter. Denn denken Sie bitte immer daran, auch der Akku der Psyche ist irgendwann ein Mal mit seiner Leistungsfähigkeit am Ende und es entwickeln sich vlt. daraus dann schwer behandelbare psychische Störungen wie z.B. Burnout, Depressionen, Angsstörungen ect. Eine Hilfsmöglichkeit können Sie dahingehend gestalten, das Sie ein Teil der Pflege abgeben, nicht alles alleine machen und Sie so mehr Zeit bekommen für sich und Ihre Beziehung. Dies hilft glaube allen viel Besser, als sich die Frage zu stellen, liebt er mich denn noch. Des Weiteren können Sie Selbst zu einem Dipl.- Psychologen gehen und sich beraten lassen bzw. eine Therpie zu machen (so diese Intervention aus Sicht des Kolllegen notwendig ist) und gelten in unserer heutigen Zeit nicht als "verrückt". Natürlich gebe es auch den Weg mit Ihrem Partner gemeinsam eine Paartherpie zu machen um gemeinsam mit professioneller Hilfe einen gemeinsamen Weg aus der Krisensituation zu finden. Hierzu können Sie unter http://www.paartherapie.de/ auch erfahren, wo Sie eventuell therapeutische Hilfe in Ihrer Nähe finden. Ein weitere Möglichkeit ist es auch, sich an eine Ehe- und Konfliktberatungsstelle zu wenden, hier sind immer erfahrende Dipl.- Psychologen vor Ort, die Ihnen sicher auch weiter helfen können.
Von einem direkten Gespräch ohne professionelle Moderation (Vermittlung zwischen beiden Konfliktpartnern) würde ich Ihnen nicht empfehlen. Jedoch sollten Sie den Kontakt halten und den einen oder anderen Schritt in Angriff nehmen. Oft aus der Erfahrung heraus, werden Partnerschaftskonflikte meist noch schlimmer und es endet dann damit, das keine Kommunikation mehr möglich ist, weil man nicht die richtigen Worte fidnet, verzweifelt mit aller Kraft um die Beziehung kämpft, oft sich schnell aber Frustration breit macht ("da es doch nichts bringt") und es kommt zu Wut und Aggressionen. Daher immer besser mit einem Mediator (Vermittler) und so haben Sie die Möglichkeit durch die Mediation den Konflikt in Ruhe zu besprechen und eine Lösung zu finden. Mehr hierzu können Sie erfahren, auch wo sich ggf. Mediatoren befinden die Ihnen da auch sicher weiter helfen können, unter anderem unter der Internetadresse www.bmev.de.

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und haben Sie den Mut in Zukunft nicht nur für andere menschen etwas zu tun, sondern auch für sich Selbst bzw. Ihre eigene Beziehung.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

 

diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung: Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
diplompsychologe und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. nur handelt es sich nicht um meine leibliche Mutter, sondern um die Frau die mich vor zwei Jahren " adoptiert" ( gefühlsmäßig) hat. Diese Frau ist die Mutter meiner besten Freundin und ich bin ihr emotional sehr zu Dank verpflichtet,da sie für mich in einer Zeit zu hundert Prozent da war , in der es mir nicht gut ging. was die Beziehung zu meinem " Noch"- Partner betrifft, so habe ich das Gefühl, das er in vergangenen Beziehungen sehr verletzt wurde,aber mir gegenüber nicht bereit ist darüber zu sprechen....... in Stresssituationen zieht er sich zurück und spricht nicht.... ignoriert mich total, und das ist ein Gefühl mit dem ich nicht umgehen kann. Ich liebe diesen Mann und bin noch nicht bereit dieser Beziehung keine Chance mehr zu geben. Aber aus seinem Verhalten entnehme ich, dass er total verletzt.... beleidigt ist und meine Entschuldigung nicht annehmen kann. Versuche mit Ihm zu reden werden total ignoriert..... Videotext ist wichtiger!!!!! auch wenn ich per sms versuche mit ihm Kontakt aufzunehmen.....keine Reaktion... und wenn ich eine Antwort bekomme, sol autet diese immer" setz mich nicht unter Druck..." obwohl das so gar nicht meine Absicht ist. Ich bin ein Mensch ,der eine Sache( hört sich jetzt doof an... ) zu Ende bringen muss,sei es auch eine Beziehung! nur dann bin ich bereit zu akzeptieren und nach vorne zu schauen..... nur habe ich das Gefühl, ich werde keine Antwort bekommen. Im Gegenteil... mein Gefühl sagt mir, er wartet darauf, dass ich eine Entscheidung treffe... und er dann im Nachhinein sagen kann..... du wolltest janicht mehr!!!! Wir wohnen noch zusammen in seinem Haus, und ab kommenden Samstag muss ich wieder dahin...... ich weis nicht wie ich ihm gegenüber treten soll..... soll ich ihn ignorieren,genauso wie er es mit mir macht.... oder soll ich mich ganz normal verhalten????? und die Idee mit der Paartherapie ist ne super Idee, aber ich glaube wenn ich mit diesem Thema überhaubt an ihn rankomme blockt er noch mehr ab.... eben typisch Mann...... haben Sie einen Tip für mich wie ich mich weiterhin verhalten soll????? LG
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Bemühungen noch ein Mal einige Ausführungen zu machen und das Akzeptieren meiner Antwort.

Nun mit Sicherheit habe ich kein Allroundrezept, was ich Ihnen wie eine Pille verschreiben könnte. Nur aus meiner Erfahrung heraus ist es nicht immer gut die Dinge direkt (z.T. konfrontativ) anzugehen und Männer fühlen sich eh durch Emotionen stark verunsichert und reagieren eher mit Abwehr. Bitte lassen Sie, auch wenn es zeitgemäss ist sms zu schreiben, was halten Sie von einem "altmodischen" Brief vorab und dann hat Ihr Partner Zeit genug sich mit dem Inhalt auseinander zu setzen. Er wird nicht, so das Gespräch auf den Konflikt kommt überfordert mit der Situation, sondern kennt im Vorfeld, so wie Sie es für sich formulieren möchten Ihre Meinung, Ihre Gedanken und Gefühle dazu. Geben Sie Ihm also etwas Vorlauf, seine Gefühle und Gedanken zu ordnen. Vielleicht ist auch wichtig, das er nicht nur hört, das Sie um Ihn kämpfen (die Beziehung) sondern es Ihm auch schreiben. Denn sagen kann man viel und je nach dem was er Selbst erlebt hat in Beziehungen davor, liest er es scharz auf weiß und bekommt dadurch zusätzlich Sicherheit. Haben Sie keine Scheu auf diese Methode zurückzugreifen. Schreiben Sie vlt. auch gleich mit hinein, was Ihre Gedanken für die Zukunft sind, auch daran zu denken gemeinsam ein Paartherapie zu machen usw. Erklären Sie Ihm ruhig ganz offen Ihre Gedanken und Gefühle und bei Männern dauert es etwas länger zu verstehen, aber oft hat sich diese Methode als sehr hilfreich erwiesen.
Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen wieder etwas helfen und bedanke mich für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und wünsche Ihnen für das Jahr 2012 alles erdenklich Gute.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Diesen Weg,einen Brief zu schreiben bin ich schon gegangen...... Gefühle, Emotionen mitgeteilt. Leider habe ich danach den Fehler gemacht indem ich meine Finger nicht vom Telefon lassen konnte und habe im Nachgang noch sms verschickt...... Heute weiss ich,das das nicht der beste Weg war..... seit dem 28.12 bin ich stark geblieben und habe keine Nachricht mehr geschickt....... und auf meinen Brief habe ich leider auch keine Reaktion bekommen......
Nun gut , mir bleibt im Moment nur ....abwarten und sprichwörtlich " Tee " trinken......
Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins Jahr 2012..... und bedanke mich hiermit für ihre Antworten....
Mit freundlichen Gruß
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre nochmaligen Bemühungen.

Ja manchmal, da mögen Sie wirklich Recht haben, ist Zeit der beste Ratgeber, aber melden Sie sich trotzdem am heutigen Silvesterabend bei Ihm, so geben Sie Ihm zu verstehen, Sie gehen dann also im Kontakt zu bleiben, diesen Weg 2012 mit Ihm weiter. Manchmal warten Männer auf solche Zeichen, an solchen Tagen und so Sie es nicht übertreiben geht das doch in Ordnung.

Einen guten Rutsch und alles erdenklich Gute für Ihren weiteren Lebensweg.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
ich bin mir nicht sicher ob ich diesen Weg gehen werde....ihm heute Abend eine Nachricht zu schicken.... die Angst davor... wieder zur Antwort zu bekommen..... setze mich nicht unter Druck... ist doch erheblich!
das mache ich ganz von meinem Gefühlszustand abhängig......
Ich möchte Ihnen danken, und ich hoffe das ich im kommenden Jahr weiterhin Fragen stellen kann........ es ist mir eine sehr große Hilfe!
mit freundlichen Grüßen
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Dank noch ein Mal für Ihre Frage.

Ich denke das Ganze funktioniert nur dann und Sie überwinden Ihre eigene Angst, wenn Sie nicht eine quasi künstliche Enttäuschungssituation schaffen und diese Enttäuschung mit Frustration endet, in dem Sie zu viel erwarten, genau das ist es, was Ihr Partner meint, man baut beim anderen partner Druck auf und jeder Mensch neigt dazu diesem Druck nachzugeben bzw. oder dem Stand zu halten. Aber es muss doch nicht sein, wenn man sich auf das Wesentliche beschränkt, nämlich eine klare Botschaft schickt wie z.B. "ich möchte mit dir auch 2012 gemeinsam gehen" oder die anderen drei magischen Worte. Es ist sehr gut, wenn Sie in der Lage sind das von Ihrem Gemütszustand, wie Sie sich fühlen abhängig machen und das hat ja auch Einfluss auf das was Sie schreiben. Aber die Entscheidung müssen Sie alleine treffen und ich glaube aber, das Sie dies auch tun werden, genau das zu machen, was Sie in dem Moment für richtig halten.

Gerne können Sie, so Sie das möchten weitere Fragen auch im jahr 2012 stellen und wenn Sie möchten, wählen Sie mich explizit als Experten aus und dann können Sie sich sicher sein, das auch ich Ihre Frage gerne weiterhin beantworten werden.

Kommen Sie gut ins Jahr 2012 und hören ja dann eventuell 2012 wieder voneinander.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie