So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,Mein Schwager leidet seit

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Schwager leidet seit einigen Jahren an Depressionen und seit eineinhalb Jahren ganz massiv, so das fast nichts mehr geht. Er hat angefangen zu trinken, erst gelegentlich und jetzt fast täglich. In solchen Situationen wird er total ausfällig, beleidigt meine Schwester, schreit die Kinder an, fährt betrunken Auto um sich noch mehr Alkohol zu besorgen und nichts und niemand kann ihn davon abhalten! Oft droht er damit, sich vor den Zug zuschmeissen, verschwindet in solchen Momenten für Stunden!
Er bekommt nichts mehr auf die Reihe, er hat zeitweise schon seine Arbeit geschwenst!
Im Moment ist es so schlimm das er nicht einmal mehr redet, er schweigt oder er schreit!
Auch auf die Kinder aufpassen geht nicht mehr, das jüngste Kind ist eineinhalb Jahre, er ist nicht mehr fähig zu reagieren, egal ob das Kind von der Treppe fällt oder vom Sofa stürzt, er steht nur da! Rastet aus weil das Kind sich erbricht!
Meine Schwester ist am Ende und auch bei den Kindern macht es sich bemerkbar das nichts mehr normal ist! Als wir gestern mit der kleinen zum Notdienst mussten, fragte er meine Schwester ob zuhause alles in Ordnung wäre, weil sich das Kind nicht normal verhält!
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Vor ca. Einem Dreiviertel Jahr ist mein Schwager nach lagen Zureden zu einer Therapeutin gegangen, die seine situation auch als sehr schlimm einstuft und ihm auch mitteielte das er schwere depressionen hat. Und seitdem warten wir auf einen Termin um Hilfe zu erhalten, doch es ist noch nichts weiter passiert außer das er auf einer Warteliste steht um eine Therapie zu beginnen! Was kann man noch tun um schnell Hilfe zu bekommen! Die Situation ist einfach nicht mehr tragbar. Für meine Schwester nicht, für die Kinder nicht und auch ich finde keinen weg mehr das was besser wird.

Mit freundlichen Grüßen

S. Schache
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich verstehe dass Sie sich große Sorgen um Ihren Schwager und die Familie Ihrer Schwester machen. Das Problem mit der langen Wartezeit auf einen Therapieplatz ist bekannt, aber leider kurzfristig nicht lösbar. Sie schreiben Ihr Schwager war bei einer Therapeutin und es wurde eine schwere Depression diagnostiziert. Meine Frage ist jetzt ob Ihr Schwager sich auch einem Facharzt für Psychiatrie vorgestellt hat, denn nur dieser kann bei der Diagnose Depression auch eine medikamentöse Behandlung einleiten. Die scheinbar bei Ihrem Schwager bisher nicht erfolgt ist. . Ein Psychiater darf auch hilfreiche Medikament verschreiben so, dass er schnellstmöglich aus diesem Tief wieder herauskommt, jedoch ist dies natürlich kein Dauerzustand und die Behandlung mit Antidepressiva ist nur ein Therapiepfeiler bei der Behandlung von Depressionen. (Zwei weitere sind Psychotherapeutische und sozialpsychiatrische Verfahren je nach den speziellen Gegebenheiten der depressiven Störung). Ich würde Ihnen empfehlen da die Situation durch den zusätzlichen Alkoholkonsum und auch der Suizidäußerung Ihres Schwagers sich ernstzunehmend zuspitzt den sozialpsychiatrischen Dienst (an den Gesundheitsämtern) zu informieren um hier eine zeitnahe Hilfe zu erhalten. Der sozialpsychiatrische Dienst hat die Aufgabe psychisch kranke Menschen zu beraten und zu begleiten. Er kooperiert mit allen anderen Institutionen, die vor Ort Hilfen für psychisch kranke Menschen anbieten. Der sozialpsychiatrische Dienst steht unter fachärztlicher Leitung und besteht aus einem interdisziplinärem Team( Ärzte, Psychologen, Krankenpfleger, Sozialarbeiter): Eine Aufgabe ist auch die Vermittlung weitergehender therapeutischer, pflegerischen, begleitenden und sozialrechtlichen Hilfen. Eine weitere Möglichkeit ist das Ihr Schwager als Notfall in eine Klinik eingeliefert wird, (innerhalb des PsychKg der einzelnen Länder geregelt). Hauptsächlich erfolgt dies bei Eigen/Fremdgefährdung. Zu den psychiatrischen Notfällen zählen psychische Krisen, die einhergehen mit Erregungszuständen und Suizidalität. Ich würde Ihnen empfehlen wenn Ihr Schwager wieder betrunken Autofahren will die Polizei zu informieren und bei weiteren Suizidäußerungen den Notarzt zu rufen. Im Fall des Vorliegens einer schweren psychischen Störung kann also auch eine Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus notwendig sein. Wenn der Betroffene nicht dazu in der Lage ist seine gesundheitliche Situation realistisch einzuschätzen, kann es notwendig sein, Ihn gegen seinen Willen einer stationären Behandlung zuzuführen. Dies wird durch die Unterbringungsgesetze der Länder geregelt.(PsychKG) Vorrausetzung für eine Zwangseinweisung ist neben dem Vorliegen einer psychischen Erkrankung das Vorhandensein einer akuten Gefahr für die eigene Person oder andere Personen ( Eigen- und Fremdgefährdung) Diese Unterbringung wird von der Polizei veranlasst und das Amtsgericht verfügt über die Einweisung nach ärztlichem Gutachten. Sie haben die Möglichkeit im Rahmen der von Ihnen beschriebenen Symptome auch den Notarzt für ihren Schwager zu rufen, wenn es wieder zu einer Eskalation kommt um eine Einweisung über den Notarzt nach PsychKG zu veranlassen. Er wird dann 24h dort verbracht und es erfolgt im Anschluss eine Begutachtung durch einen Psychiater und auf Grund des Konsums von Alkohol kommt es ja bei ihm zu schwerwiegenden Bewusstseinsveränderungen und Persönlichkeitsstörungen, so dass bei dem hohen Konsum nicht auszuschließen ist dass er nach Begutachtung dort in der Psychiatrie zwangsweise behandelt wird. Sollte dies aber nicht so möglich sein, können Sie über den Sozial-Psychiatrischen-Dienst des Gesundheitsamtes des Landkreises (Stadt) eine psychiatrisch/ psychologische Begleitung durch eine z.T. auch aufsuchende Tätigkeit verlangen. Diese Behörde ist zum umgehenden Handeln verpflichtet und leitet dann meist schnellstmöglich geeignete Behandlungsschritte ein. Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie