So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Was kann man tun wenn einen plötzlich die vergangenheit einholt

Kundenfrage

Was kann man tun wenn einen plötzlich die vergangenheit einholt wenn die schutzmauer die man um sich errichtet hat zusammenfällt und man es nicht mehr schafft sie erneut aufzurichten.Ich muss für meine Familie das sein muss funktionieren aber ich weiss nicht wie lange ich noch die Kraft habe so zu tun als ginge es mir gut als wäre alles wie immer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich entnehme Ihren Ausführungen das es in Ihrer Vergangenheit etwas gibt, was Sie bis heute nicht erfolgreich ver./bzw. bearbeitet haben. Sie schreiben Sie stehen im Moment unter großem Druck für Ihre Familie weiter zu funktionieren und sich nicht anmerken zu lassen das Sie etwas sehr belastet.

Da ich Ihren Ausführungen nicht entnehmen kann, was Sie im Moment so sehr belastet kann ich die Antwort leider auch nur allgemein beantworten. Vielleicht sollten Sie sich verinnerlichen das gerade Ihre Familie für Sie der halt sein sollte, der in dieser Situation mit Ihnen gemeinsam sicher auch bereit ist die Vergangenheit zu bewältigen. Meist hilft es den Druck zu nehmen wenn man sich die Zeit nimmt mit dem Partner zu reden und Ihm/Ihr die momentane eigene Belastung erklärt. Eine Mauer um sich zu bauen ist vielleicht im ersten Moment als Selbstschutz effektiv, löst aber nicht das Problem und verdrängt nur die unangenehmen Gefühle, die damit zusammenhängen. Ich würde Ihnen empfehlen, je nach Art des Problems der Vergangenheit, sich professionelle Unterstützung dazu zu nehmen. Dies kann durch einen Psychologen vor Ort erfolgen oder auch eine Krisensprechstunde bei der Diakonie kann hilfreich sein. Wichtig ist das Sie etwas unternehmen um diesen Druck abzubauen und sich der Angst vor dem Problem aus der Vergangenheit stellen. Im Gespräch kann auch Ihre eigene subjektive Einschätzung der Sie belastenden Ereignisse aus der Vergangenheit durchaus verändert werden durch die objektive Sicht einer neutralen Person.

Vielleicht hilft Ihnen vorerst auch die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe je nach Art des Problems aus der Vergangenheit

http://www.ipsis.de/adressen/adressselbsthilfe.htm

http://www.netzwerk-psychotherapie.de/organisation/php/liste_behandler.php

Sie können sich auch an eine nahegelegene psychotherapeutische/psychiatrische Fachklinik wenden (an Unikliniken) und um eine Notaufnahme(Behandlung)bitten, um dort viel schneller als bei den niedergelassenen Kolleginnen oder Kollegen einen Termin zu bekommen. Auch psychotherapeutische Ausbildungsinstitute vergeben Termine zur Diagnostik.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie