So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Danke XXXXX XXXXX Antwort. Diagnose war schwere Depression.Suizidgedanken

Kundenfrage

Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Diagnose war schwere Depression.Suizidgedanken habe ich nicht.
Medikation war/ist Fluctin, das etwas die Traurigkeit nimmt aber nach meinem Gefühl nicht den Antrieb steigert.
Die Vorstellung meiner Beerdigung ,das ist vermutlich ein Knackpunkt, ich kann mit diesen Bildern nichts anfangen. gibt es eine andere Möglichkeit?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
Sie haben wirklich schon einiges probiert. Meine Vermutung ist jetzt, dass Sie vielleicht die Phase der schweren Depression ueberwunden haben, aber die chronische Depression immer noch existiert. Es gibt mittlerweile auch neuere Medikamente, die anders wirken und vielleicht nicht nur die Traurigkeit nehmen, sondern tatsaechlich den Antrieb steigern. Leider ist der Prozess des Findens des richtigen Medikamentes oft frustrierend, da man ein Medikament mehrere Wochen lang ausprobieren muss, um zu sehen, ob es hilft. Trotzdem wuerde ich mit Ihrem Arzt ueber diese Moeglichkeit reden.

Das Ziel der Bilder von der Beerdigung war ja, dass Sie versuchen sich vorzustellen, was Sie sich als den Sinn Ihres Lebens wuenschen. Wenn man depressiv und motivationslos ist, dann sieht man ja oft gar keinen Sinn, darum hilft es manchmal, sich von der momentanen Situation zu loesen, und sein Leben von einer anderen Perspektive zu betrachten. Eine andere Idee waere es, wenn Sie sich fragen, ob es eine Person (oder mehrerer Personen) gibt, die Sie sehr bewundern und wo Sie denken, dass diese ein erfuelltes Leben leben. Dann waere wieder die Frage: Was motiviert diese Menschen und passt das fuer mich und mein Leben?

Das wuerde zumindest mit der Frage nach einem Ziel helfen. Die Motivation und das Einhalten von Verbindlichkeiten hat, denke ich, noch ganz viel mit der chronischen Depression zu tun. Meine Vermutung ist, dass das Verfolgen von Zielen einfacher wird, wenn das richtige Medikament Ihre Depression vermindert.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort trotz ihrer Kuerze geholfen hat und beantworte auch gerne eine Anschlussfrage. Ich wünsche Ihnen viel Mut und Erfolg bei den nächsten Schritten.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

 

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.



Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank



Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie