So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Was tun bei starker innerer Unruhe gleich nach dem Aufwachen,Grübelzwang,Engegefühl

Kundenfrage

Was tun bei starker innerer Unruhe gleich nach dem Aufwachen,Grübelzwang,Engegefühl in der Brust,hoher Puls. Nehme Schon Jahrelang Mirtazepam abends,aber am Morgen sind alle körperlichen Symptome voll schlimm. Ich habe dadurch einen fürchterlichen Leidensdruck.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
Sie haben schon einiges probiert, um Ihre Symptome in den Griff zu bekommen, und trotzdem ist der Leidensdruck gerade so hoch, dass etwas passieren muss.
Sie sagen, dass Sie schon jahrelang Mirtazepam nehmen und es anscheinend noch genug hilft, dass Sie einschlafen koennen, aber morgens haben Sie starke Angstsymptome. Es waere vielleicht hilfreich, mit Ihrem Arzt die Dosierung anzusprechen und nachzufragen, ob es eine "retard" oder "extended release" Version des Medikamentes gibt. Dabei wuerde das Medikament dann nicht auf einmal beim Einnehmen in den Koerper "geschickt" sondern langsam und allmaehlich ueber einen laengeren Zeitraum, damit waere dann auch morgens noch etwas von der Wirkung zu spueren.

Neben der medikamentoesen Behandlung Ihrer Angst waere eine weitere gezielte Therapie vielleicht auch hilfreich. Sie haben da schon einiges ausprobiert, aber anscheinend hilft Ihnen das Training zur Zeit nicht. Die langfristig hilfreichsten Therapien bei Angststoerungen sind die kognitive Verhaltenstherapie in Verbindung mit Konfrontationstraining. Sie lernen dabei ganz gezielt, Ihre Gedanken und Ihre Interpretationen der Realitaet zu erkennen und zu hinterfragen. Damit koennen Sie dann vielleicht die koerperlichen Symptome, die Sie erleben, anders interpretieren und damit den Leidensdruck reduzieren. (Z.B. wenn man schnell rennt, dann rast einem das Herz, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass man stirbt. Damit ist nicht jeder hohe Pulsschlag eine Katastrophe).
Ein gutes Buch, das in die kognitive Verhaltenstherapie einfuehrt mit vielen Arbeitsblaettern und hilfreichen Fragen ist:
Gedanken verändern Gefühle: Fertigkeiten, um Stimmungen, Verhalten und Beziehungen grundlegend zu verbessern von Dennis Greenberger, Christine A. Padesky, Theo Kierdorf und Hildegard Höhr von Junfermann (Oktober 2007)
Gerade fuer den beschriebenen Gruebelzwang koennen die in diesem Buch beschriebenen Interventionen helfen.

Im Konfrontationstraining setzt man sich bewusst angsteinfloessenden Situationen aus, um zu erleben, dass man es kann ohne dass die befuerchtete Katastrophe eintrifft.

Sie haben schon Muskelentspannung und autogenes Training gelernt. Darum wuerde ich Meditation empfehlen. Sie koennen sich das sogar selbst beibringen. Jede Meditation, wobei Sie sich auf Ihren Atem konzentrieren, ist ein guter Anfang. Menschen, die laenger meditieren lernen,ihren Atem und oft sogar ihren Herzschlag zu kontrollieren. Damit koennen sie dann Atem und Herz beruhigen und eingreifen bevor sie Angst empfinden.

Yoga als Sport ist ebenfalls hilfreich, denn es verbindet die Elemente von Bewegung und Meditation. Falls Sie sich gerne bewegen empfehle ich Ihnen Anusara Yoga oder eine Form von Power Yoga. Wenn Sie sich lieber ruhig und langsam bewegen, ist Hatha oder Iyengar Yoga wahrscheinlich am besten.

Ich hoffe, dass meine Antwort trotz ihrer Kürze hilfreich war. Ansonsten stellen Sie bitte eine Anschlussfrage.

Mit freundlichem Gruß,

Annegret Noble

www.nobleacres.org

 

Meine Ausführungen und Meinungen ersetzen keine psychologische Diagnostik oder Therapie. Sie beinhalten nur Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze.



Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 


Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie