So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte vor 5 Jahren Osteoporose wobei 4 Wirbel

Kundenfrage

Guten Tag,
ich hatte vor 5 Jahren Osteoporose wobei 4 Wirbel im Brustwirbelbereich gebrochen sind. Damals hatte ich eine Knochendichte von -10. Ich wurde damals nach jahrelanger Einnahme von Morphin davon ion der Klinik entwöhnt. Danach ging es mir 2 Jahre gut. Ich bin im Fitnessstudio seit 1,5 Jahren. Nach dem aussetzen durch Krankheit von 10 Wochen habe ich wieder trainiert. Dabei hatte ich plötzlich Schmerzen im BWS Bereich und es wurde mir schlecht. Mein Orthopäde ließ die Knochendichte messen (sie war jetzt bei +1). Er sagte mir dass in meinem Alter (64) die Knochendichte gut ist. Als ich ihm mitteilte das ich Schmerzen im Rücken (BWS habe sagte er mir ich solle nur das machen was ich kann. Jetzt frage ich mich ob ich mir die Schmerzen nur einbilde auf Grund meiner Vorgeschichte. Was kann ich tun? Mir geht es jetzt nicht gut. Danke XXXXX XXXXX Bemühung.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

Natürlich gibt es einen Zusammenhang von bestimmten empfundenen Schmerzen (und der Schmerz selber ist auch spürbar) und der Psyche und viele somatische Krankheitsbilder können organische Ursachen haben.



Bei einer somatoformen Schmerzstörung (auch Psychalgie) handelt es sich um eine Form der somatoformen Störung und wird häufig auch etwas verfälscht als psychosomatische Krankheit klassifiziert.
Wichtig ist hier, dass hier einen subjektiv empfundenen Schmerz, der mindestens 6 Monate andauernden sollte (an den meisten Tagen), es zu intensiven und quälenden Schmerz in einem Körperteil, der nicht ausreichend durch eine körperliche Störung oder ein physiologisches Geschehen erklärt werden kann, äußert (vor allem muss hier wirklich genau abgeklärt werden ob der empfundene Schmerz nicht einfach nur aus einer Überbeanspruchung heraus entstanden sein kann).
Hierbei wird das Symptom des Schmerzes in der Form gekoppelt mit schwerwiegenden emotionalen und/oder psychosozialen Belastungen beziehungsweise Konflikten (teilweise unbedeutend und unbewusst), die in einem entscheidenden ursächlichen Zusammenhang zu dessen Genese stehen. Verstärkte persönliche Zuwendung und medizinische Betreuung folgen in der Regel daraus und es folgt oft ein möglicher „Krankheitsgewinn“ è d.h. man erhält mehr Aufmerksamkeit, wird wieder mehr wahrgenommen. Verglichen mit Somatisierungsstörungen (psychosomatischen Störung) zeigen sich diese Schmerzen als anhaltend und im Fokus der Aufmerksamkeit des Betroffenen stehend.
Der Schmerz wird nicht absichtlich erzeugt oder vorgetäuscht (wie bei der vorgetäuschten Störung oder Simulation z.B. des Münchhausensyndroms.
Differentialdiagnostisch (man schließt durch spezielle Diagnostikverfahren somit andere Ursachen aus) besteht die Schwierigkeit im Hinblick auf die Trennung von histrionischer Verarbeitung (Aufmerksamkeitsgewinn und damit z.B. einer histronischen Persönlichkeitsstörung) und organisch typisch bedingter körperlicher Schmerzen. Der Schmerz darf sich auch nicht auf eine Schizophrenie (Schmerz wird oft eingebildet) oder Depression zurückführen lassen.

Wie kann man überhaupt jedoch herausfinden, ob hier eine somatoforme Schmerzstörung vorliegt.

Im Folgenden möchte ich Ihnen ein Mal versuchen die Diagnose etwas aktiver anzusehen und nicht durch Ausschlusskriterien beschreibbar zu machen.

unklare Schmerzqualität

nicht passender Affekt des Patienten
keine durch Willkürmotorik lindernden oder keine anderen lindernden Faktoren

fehlende Periodizität

vage Lokalisation, atypische Ausstrahlung
atypische Reaktion auf Medikamente (diese helfen einfach nicht)
lange Dauer des Schmerzsyndroms
Schmerz mit anatomisch-physiologischen Gegebenheiten kombinierbar
auffälliges Sprachverhalten des Patienten (ständige Fokussierung im Sprachgebrauch auf die Schmerzen)
Auslösen negativer Gefühle beim Arzt – Ärger, Wut, Langeweile, Ungeduld, Hilflosigkeit, Verwirrung und Verunsicherung


Was kann Ihnen weiter helfen so Sie eine solche Störung auch wirklich haben.

Es gibt unterschiedliche schon sich bewährte Methoden und Therapien und vielleicht ist ja eine Interventionsmöglichkeit für Sie dabei.

Besonders bewährt hat sich die Gruppentherapie für Patienten mit somatoformen Schmerzstörungen nach dem Mainzer Modell = Therapie somatoformer Schmerzstörungen nach Nickel und Egle.

Entspannungsverfahren und körperorientierte Therapien wie Qi-Gong, Tai-Chi, Feldenkrais können den Dialog zwischen Körper und Seele wieder beleben.

Empfehlen mag ich Ihnen hierzu auch ein Buch „Freundschaft mit dem Körper schließen“ von Hanne Seemann. Darin wird auf einer für die meisten Patienten verständlichen sprachlichen Ebene ein psychosomatisches Verständnis geweckt. Auf diese Zusammenhänge können Sie im späteren therapeutischen Verlauf in Einzelgesprächen mit dem Patienten immer wieder zurückgreifen.

Ich hoffe, mit meinen Ausführungen konnte ich Ihnen weiter helfen und wünsche Ihnen für Ihren weiteren Weg alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie