So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Hallo, bin 63 Jahre alt, ein wirklich junggebliebener. Habe

Kundenfrage

Hallo, bin 63 Jahre alt, ein wirklich junggebliebener. Habe eine wunderbare Freundin mit 32 Jahren. Sind seit 6 Jahren zusammen, ich dachte alles wäre perfekt und treu. Haben tolle Zeiten, auch sexuell, erlebt. Habe leider in den letzten Jahren 4 große Rückschläge hinnehmen müssen. 2007: Tod meiner Mutter, 2008 totalverlust an der Börse, 2009 von April bis September wegen Pankriatitis mit choma im Krankenhäusern, beim 3. Vorfall wurde erst bemerkt, das es eine schwere Magenentzündung war, nicht nur durch alkohol, den ich aber oft getrunken habe. 2010 alle meine Güter (Autos etc) verkaufen müssen. Bin selbstständig, kleiner gelegentlicher Autohandel, finanziell wird es immer schlechter, und nun hat sich meine Freundin in einen anderen Mann verliebt, sie hat nicht Schluss gemacht, aber es zieht sie am Wochenende immer wieder zu Ihm hin, haben auch schon sexuellen Kontakt gehabt, sie ist unsicher geworden zu wem sie sich mehr hingezogen fühlt.
Muss zugeben, das ich mir aus völliger Perspektivlosigkeit fast das Leben nehmen wollte mit Tabletten, hat sie noch abgefangen. Sie konnte es wohl nicht mehr ertragen., was ich verstehe, sie brauchte einen soliden Mann (er ist 44 mit Kind, geschieden, wohnt bei seinen Eltern) um halt zu finden, obwohl nicht attraktiv, aber wohl einfühlsam.
Ich habe seit 2 Wochen nichts mehr getrunken, mein rauchen auf 4 Stück am Tag zurückgeschraubt, bin joggen gewesen, etc. Toll, alles für die Liebe. Letzten Freitag hatten wir endlich wieder den tollsten Sex seit Jahren, sie sagte auch; wie in alten Zeiten, ich liebe Dich, den anderen werde ich abhängen.
Samstag traf sie sich mit Ihm zum Aussprechen, hat natürlich nichts von unserem Vorabend erzählt, bat Sie es Ihm zu sagen, hat sie nicht, er wollte sie abends und die nacht treffen. Ich habe es ihm tel. gesagt, war völlig fertig, wollte alles selbst klärenmit ihr. Sie hat ihn nicht getroffen am Samstag, hat sich zurückgezogen und will Ruhe haben. Kontakt nicht mehr möglich. Blockt ab.
Gestern war der schlimmste Sonntag seit Jahren, ertrage die Einsamkeit nicht, bin völlig alleine, sie war bei ihrer familie, die mich auch sehr mögen.
Aber ich weiss, es gibt kein zurück mehr.
Ich mag wirklich nicht mehr leben, keine Perspektive, ohne diese wunderbarte Liebe die wir hatten, habe seit Samstag abend getrunken, bin völlig fertig, nichts hat mehr Sinn. Es dreht sich hier nicht um normalen Liebeskummer, nein meine schwerste Lebenskrise.,
Ohne Ausweg. Was tun. Werde wohl Tabletten nehmen müssen, weiss nur nicht ob es mit Zoplikon wirklich funktioniert. Was tun? Es eilt. Bitte.. Danke .
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.


Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für das Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich
bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.





Ich verstehe Ihr Problem, möchte Sie jedoch bitten, sich umgehend in eine
psychiatrische Notfallambulanz (meist an den Unikliniken) zu begeben oder wenn
der suizidale Druck zu stark wird, rufen Sie einfach den Notarzt also 112. Mit
suizidalen Gedanken ist nicht zu spaßen. Sie befinden sich in einer schweren Lebenskrise,
aber das Leben ist zu kostbar als dass man es wegen einer im Moment für Sie ausweglosen Situation wie Sie
schreiben, durch einen unüberlegten letzten Schritt wegwirft. Lassen Sie sich
bitte umgehend professionell Helfen schildern Sie dort auch die Probleme die
Sie dazu bewegen, sich das Leben nehmen zu wollen. Haben Sie keine Angst und
sprechen Sie offen mit dem Notarzt
darüber.



Ich hoffe, meine kurzen Antwortzeilen konnten Ihnen ein wenig helfen in
Ihrer Not.



Mit freundlichen Grüßen







Die Ausführungen und
Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende
psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell
Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen
sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten,
so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat,
nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren)
anzuweisen. Vielen Dank