So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich fühle mich psychisch,wie pysisch nicht wohl.habe das gefühl

Kundenfrage

ich fühle mich psychisch,wie pysisch nicht wohl.habe das gefühl wo nirgens dazu zu gehören.habe keine lust, keine freude mehr an allem , weder an der arbeit, noch sonst wo. fühl mich nur noch wohl, wenn ich mich zurück ziehen kann, und meine Arbeiten, wie z.B. Obst einmachen...oder malen. Hier in dem Haus ,wo ich eingeheiratet habe, kann ich nur funktionieren.Die Tochter meines Mannes hat im Hintergrund das Sagen, aber das will und kann mein Mann nicht wahrnehmen.Probleme haben wir auch mit Sex. Mein Mann kann nicht mehr so wie ich gerne möchte.Trotz allem lieben wir uns, denke ich mal.Er ist 10 Jahre älter als ich. Aber ich bin fast nur traurig-und kann es keinem sagen, weil ich der Typ bin, der immer lustig und offen bin.langsam habich aber die Nase voll davon immer nur zu funktionieren!Auch ich sehne mich nach Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit und Anerkennung. Manchmal wünschte ich mir, ich wäre eine Maus,die gnz schnell in ihr Loch verschwindet. Aber so ein großes Loch gibt es nicht für mich! Hilfe!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Die von ihnen beschriebenen Symptome können ein Hinweis sein, dass Sie an einer Depression erkrankt sind. Die Bedingungen im sozialen Umfeld (z.B. sind auch häufig belastende Lebensereignisse Auslöser der Depression); Chronobiologische Faktoren ( hier z.B. Störungen im biologischen Rhythmus das Auftreten der Depression zu bestimmten Jahreszeiten (Herbst/Winterdepression) oder durch Schichtarbeit bedingt weil gestörter Schlaf/WachRhytmus); körperliche Erkrankungen oder Medikamente können ebenfalls Auslöser sein. Da Sie wie Sie schreiben sonst ein lebenslustiger Mensch sind und sich aber im Moment , bedingt durch die familiäre Situation und durch die nicht mehr ausreichende körperliche Zuneigung Ihres Mannes , sich völlig zurückziehen und auch sehr darunter leiden, würde ich Ihnen empfehlen sich zuerst vertrauensvoll an Ihren Hausarzt zu wenden um den Hintergrund einer körperlichen Erkrankung als Ursache für die psychische Störung auszuschließen.( auch Schilddrüsenerkrankungen können ursächlich sein) Leider kann ich Ihren Ausführungen nichts über Ihr Alter entnehmen, ich möchte aber trotzdem darauf hinweisen, dass ein beginnendes Klimakterium und damit einhergehende Hormonstörungen ebenfalls Auslöser sein können- hier wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren Frauenarzt und lassen sich auch gegebenenfalls eine Überweisung zur Endokrinologie geben . Nach entsprechender Diagnostik empfiehlt sich der Besuch bei einem Psychiater- bitte scheuen Sie sich da nicht, Sie sind deswegen nicht verrückt- es ist nur so dass ein Psychiater auch hilfreiche Medikament verschreiben kann um Sie aus Ihrem Tief wieder herauszuholen. Dies ist natürlich kein Dauerzustand und die Behandlung mit Antidepressiva ist nur ein Therapiepfeiler bei der Behandlung von Depressionen. (Zwei weitere sind psychotherapeutische und sozialpsychiatrische Verfahren je nach den speziellen Gegebenheiten der depressiven Störung).Sie können sich dazu auch an eine nahegelegene psychotherapeutische/psychiatrische Fachklinik wenden (an Unikliniken) und um eine Notaufnahme(Behandlung)bitten, um dort viel schneller als bei den niedergelassenen Kolleginnen oder Kollegen einen Termin zu bekommen. Auch psychotherapeutische Ausbildungsinstitute vergeben Termine zur Diagnostik. Zur Ermittlung des Schweregrades einer Depression werden z.B. auch spezielle Tests wie z.B. der BDI (Becks Depression Inventory) oder der HAMD(Hamilton- Depression- Scale) herangezogen. Eine weitere therapeutische Maßnahme zur Behandlung der Depression ist eine Schlafentzugstherapie, Lichttherapie auch Ergotherapie wird bspw. bei stationären Patienten in der Klinik eingesetzt um neue Ressourcen kennenzulernen und positiv zu nutzen. Auch die Ausarbeitung einer Tagesstrukturierung durch sinnvolle, aktivierende und nicht überfordernde Aktivitäten wirkt sich positiv aus. Wenn die ursächliche psychische Störung soweit behandelt wird, dann können Sie, wenn Sie die Kraft wiedergefunden haben versuchen Ihren Mann zu einer Paartherapie zu motivieren oder Ihn zu motivieren einen Urologen aufzusuchen um auch die Differenzen im Liebesleben zu beseitigen. Es gibt inzwischen schon sehr gute technische und medikamentöse Hilfsmittel, die auch im fortgeschrittenen Alter noch ein reges Sexualleben ermöglichen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen, wichtig ist das Sie jetzt an sich denken und sich professionell helfen lassen um auch wieder ein Stück mehr Lebensqualität zu erhalten. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank