So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Ich denke pausenlos an selbstmord! Was soll ich tun Ich sehe

Kundenfrage

Ich denke pausenlos an selbstmord! Was soll ich tun? Ich sehe keinen Ausweg mehr! Ich habe schulden in einer höhe die ich nicht bezahlen kann... ich habe eine gestörte Familie, und eine komplizierte Kindheit und leben gehabt... mit sehr vielen Tiefen.... ich wurde mit 17 jahren vergewaltigt und finde nur Männer die mir weh tun.... Jetzt hat mich mein Verlobter sitzen lassen, zum 2 mal schon.... das war am 25.09.--- und seit dem... geht alles nur noch schief... er gab mir das gefühl nichts wert zu sein, nichts zu können und meinte , das nicht alles an mir scheisse sei!!!! Ich habe eine fast 3 jährige tochter, die mir schon lange das leben erschwert... und jetzt ist es wieder am schlimmsten, sie hört nicht , sie beisst mich und schreit mich an... meine nerven liegen schon lange blank.... und der letzte gedanke... sie und mich zu erlösen von dem ganzen... scheint die beste lösung zusein.... Bitte kann mir einer helfen? Ohne das ich meine Tochter verliere...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ihre Zeilen machen mich sehr betroffen und ich möchte Sie dringend bitten sich umgehend in eine psychiatrische Notfallambulanz (meist an den Unikliniken) zu begeben oder wenn der suizidale Druck zu stark wird, rufen Sie einfach den Notarzt also 112. Mit suizidalen Gedanken ist nicht zu spaßen und das Leben, egal auch warum ist zu wertvoll, als das man es wegen einem Gedanken dem man hat und in eine Handlung umsetzt, herzugeben. Lassen Sie sich bitte umgehend professionell helfen, schildern Sie dort auch die Probleme die Sie dazu bewegen, sich das Leben nehmen zu wollen. Haben Sie keine Angst und sprechen Sie offen mit ihrem Arzt darüber. Wie sieht es in Ihrem Umfeld aus, ist jemand in der Familie in der Lage während Ihrer Behandlung die Tochter zu sich zu nehmen und sie zu versorgen? Wenn nicht, scheuen Sie sich bitte nicht das Jugendamt um Hilfe zu bitten, dafür ist es da und es kann für die Dauer Ihrer doch sehr wichtigen Behandlung eine Möglichkeit der Unterbringung Ihrer Tochter veranlassen. Haben Sie keine Angst, deshalb nimmt man Ihnen Ihr Kind nicht weg, es ist wichtig dass Sie erkannt haben dass Sie Hilfe benötigen und so wird das Jugendamt dass auch sehen. Es ist wichtig dass Sie sich umgehend helfen lassen daher meine dringende Bitte sich in einer Notfallambulanz vorzustellen. Das Leben ist nicht immer leicht und bitte denken Sie daran es erfordert viel mehr Mut professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, als einfach in welcher Form auch immer vor Problemen fortzurennen. Sie haben den ersten Schritt getan, durch die Information hier in diesem Forum…. Bitte machen Sie nun weiter und denken Sie an Ihre Tochter, Sie braucht Sie und auch Kinder spüren sehr genau wenn es den Eltern nicht gut geht.

Ich hoffe, meine kurzen Antwortzeilen konnten Ihnen ein wenig helfen in Ihrer Not.

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich möchte keine stationäre Behandlung, da ich weiss wie sowas abläuft, meine freundin hat es jahrelang versucht, aber es hat ihr nie geholfen, und mit Tabletten möchte ich mich nicht selbst täuschen... Und ich traue den Menschen da nicht... Ich kenne eine Frau die aus dem selben gründen, sich einweisen lies...und hatte auch ein Kind.. und am Ende... hatte sie das Sorgerecht verloren und ihr Sohn kam in ein Heim... ICh verlass mich nicht auf sowas. Weil ich auch weiß ... wie meine Tochter hinterher zu mir wäre... und der Teufelskreis nimmt seinen lauf.... vielen Dank
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre erneute Frage.

Jedoch kann ich Ihnen nur in dieser Situation das Raten, was ich obig geschrieben habe. In Fragen des Sorgerechts ist es eher ein Problem sich nicht helfen zu lassen, als der Umstand, das Sie sich fachlich und professionell helfen lassen. Sie können nur in akuten Notsituationen sich Selbst einweisen lassen, etwas anderes ist aus meiner Sicht nicht möglich und für die Betreuung Ihrer Tochter in dieser Zeit wird sich eine geeignete Möglichkeit (Verwandschaft usw.) finden.

Ich hoffe, meine kurzen Antwortzeilen konnten Ihnen ein wenig helfen in Ihrer Not.

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank

Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

-ERGÄNZUNG-

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für die weiterführende Antwort. Ich verstehe Ihre Bedenken, jedoch wäre eine stationäre Behandlung für Sie im Moment die hilfreichste Variante. Sie können natürlich auch versuchen durch eine ambulante Behandlung, die aber sehr intensiv erfolgen sollte, eine Besserung zu erzielen. Das Problem mit der langen Wartezeit können Sie versuchen zu umgehen, indem Sie sich zur Diagnostik an ein psychologischen/psychotherapeutischen Ausbildungsinstitut (meist in jeder größeren Stadt und an Unikliniken) wenden um dort schneller einen Termin zur Behandlung zu bekommen. Ich verstehe auch Ihre Abneigung gegen die medikamentöse Behandlung, aber manchmal ist es besser sich darauf einzulassen um auch erst einmal zur Ruhe zu kommen. Die medikamentöse Behandlung mit Antidepressiva sollte auch nicht auf Dauer sein und wird nach Besserung auch wieder ausgeschlichen. Ich kann Ihnen nur empfehlen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn wenn Sie nichts tun und sich Ihr Gesundheitszustand weiter verschlechtert dann können Sie nichts mehr beeinflussen, nicht zu vergessen dass Ihre Tochter schon jetzt spürt, dass es Ihrer Mutter nicht gut geht.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie