So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.

diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Ich bin depresiv, was kann ich dagegen tun mein Freund versteht

Kundenfrage

Ich bin depresiv, was kann ich dagegen tun? mein Freund versteht nicht was mit mir los ist und ich kann es ihm auch nicht sagen. Weil er es einfach nicht versteht. Er droht mit trennung und das wäre mein untergang.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine Hilfestellung zu geben.

Ich verstehe Ihr Problem, leider ist es bei vielen Menschen so, dass Sie sich in die Gefühlslage eines Depressiven nicht hineinversetzen können und dadurch noch mehr Druck erzeugen statt helfen. Es ist traurig das Ihr Freund so wenig Verständnis hat, denn er kann nicht einfach mal so von Ihnen verlangen so zu sein, wie er Sie kennt wenn Sie an einer Depression erkrankt sind, ist es Ihnen auch beim besten Willen nicht möglich. Ich würde Ihnen empfehlen sich zuerst Ihrem Hausarzt anzuvertrauen um eine körperliche Erkrankung als Hintergrund der Störung auszuschließen und dann einen Psychiater aufzusuchen. Einen Psychiater deshalb, weil er auch eine medikamentöse Behandlung einleiten darf. Die medikamentöse Behandlung sollte jedoch nicht auf Dauer sein, aber im Moment wird Sie Ihnen helfen erst einmal aus dem Tief herauszukommen. Jedoch ist dies natürlich kein Dauerzustand und die Behandlung mit Antidepressiva ist nur ein Therapiepfeiler bei der Behandlung von Depressionen. (Zwei weitere sind Psychotherapeutische und sozialpsychiatrische Verfahren je nach den speziellen Gegebenheiten der depressiven Störung). Sie haben auch die Möglichkeit sich an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik zu wenden (meist auch an Unikliniken) und um eine Notaufnahme (Behandlung) bitten und um dort viel schneller als bei den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen einen Termin zu bekommen. Es besteht auch für Sie die Möglichkeit sich an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut zu wenden um dort ein Behandlungstermin (Termin zur Diagnostik) zu bekommen. Versuchen Sie weiterhin mit Ihrem Freund zu reden, vielleicht ist es für Sie auch hilfreich sich hier im Internet weitere Informationen zur Depression einzuholen und Ihren Freund dabei ebenfalls mit einzubeziehen um auch ein Verständnis für die Krankheit bei Ihm zu entwickeln und Ihm zu zeigen dass Sie nicht anders können und im Moment so sind wie Sie sind.

http://www.depressionen-depression.net/

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung helfen und wünsche Ihnen für Ihren weiteren Weg alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank

Experte:  Guests hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!

Sie beschreiben eine Situation, die wohl typisch ist für viele Krankheiten aus dem Bereich der Psyche: die Erkrankung ist nicht sichtbar und somit im wahrsten Sinne des Wortes auch nicht "handhabbar". Das überfordert in der Regel auch die Partner, Freunde und Angehörigen, zumal nicht sicher ist, welche Interventionen hilfreich sind.
Was können Sie nun tun? Mein Rat an Sie ist: suchen Sie sich professionelle Unterstützung durch einen Psychotherapeuten, als erste Anlaufstelle möglicherweise auch ein intensiveres Gespräch mit dem Hausarzt, um eine Einschätzung zu erhalten, ob und in welchem Umfang es sich um eine depressive Symptomatik handelt. Dem folgt schließlich die eigentliche psychotherapeutische Behandlung und Bestandteile der Behandlung können unter anderem auch sein, die Partnerschaft zu hinterfragen (welche Unterstützung kann Ihnen Ihr Partner bieten, wie stark ist er, welche Informationen benötigt er, um sie zu verstehen und zu unterstützen) oder auch den Partner mit in den therapeutischen Prozess einzubeziehen. Wenn Ihr Partner mit Trennung droht, erscheint mir dies nach Ihren wenigen Zeilen eher als Zeichen von Überforderung denn als tatsächlich beabsichtigte Trennung.
Abgesehen davon spielt selbstverständlich auch eine Rolle, wie lange das Thema "Depression" bereits im Raum und möglicherweise auch zwischen Ihnen steht.
Eine mögliche therapeutische Intervention geht aus meiner Erfahrung somit nicht ausschließlich in Richtung der Verbesserung Ihrer Symptomatik, sondern auch in Richtung einer Stärkung der vorhandenen Ressourcen, und dazu kann zum Beispiel auch zählen, Ihren Partner zu stärken, dass er für Sie weiterhin eine Unterstützung sein kann.
Gern können wir Ihr Anliegen weiter spezifizieren, wenn Sie weitere Unterstützung wünschen.

Ich wünsche Ihnen den Mut und die Kraft für die nächsten Schritte.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie