So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Meinen freund sehe ich einmal die Woche ein paar Stunden.Er

Kundenfrage

Meinen freund sehe ich einmal die Woche ein paar Stunden.Er hat eine Lebensgefährtin in einer anderen Stadt seit10 Jahren. Er hat mit ihr nur eine freundschaftliche Beziehung, kein Sex. Er sieht sie nur am Wochenende mit gemeinsamen Freunden. Wir können uns über Alles unterhalten, telefonieren alle 2STd. Haben uns lieb. Aber es ist zu wenig, also kein gemeinsamer Urlaub---sie darf nichts von mir wissen. Bitte Ihre Meinung--- ich bin seit 5 Jahren verwitwet.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.


Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die
offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine
Hilfestellung zu geben.



Ich verstehe Ihr Problem und es ist nur natürlich dass die Beziehung wie sie im Moment, praktiziert wird, nicht
Ihren Vorstellungen entspricht. Zu einer Beziehung gehören immer auch
Vertrauen, Nähe aber auch Autonomie aber vor allen Dingen auch viel Zeit die man
gemeinsam verbringt und nicht nur ein paar Stunden, denn in diesen kann sich richtige Nähe ja gar nicht entwickeln, da man ja schon den Abschied gedanklich
vor sich sieht. Es ist für mich auch nicht verständlich warum die
Lebensgefährtin nichts von Ihnen wissen
darf? Dies verleiht Ihnen den Status einer Geliebten und in dem Sinne ist es Ihnen verwehrt die Zeit
mit Ihm zu verbringen die in einer Beziehung üblich ist, wie Sie auch anführen
gemeinsame Urlaube, Ausflüge und das
Auftreten in der Öffentlichkeit als Paar, ganz zu schweigen von der Planung
einer gemeinsamen Zukunft. Interessant wäre es zu ergründen, warum diese
Heimlichkeiten weiter bestehen müssen obwohl Ihn mit seiner Lebensgefährtin nur
noch freundschaftliche Gefühle verbinden und er Sie liebt. Welchen Nutzen zieht er noch
aus dieser Verbindung die Ihm nicht erlaubt sich zu Ihnen zu bekennen?



Ich würde Ihnen empfehlen mit Ihm zu sprechen und Ihm auch
zu erklären dass Sie mit dieser
Situation nicht zufrieden sind und zu ergründen was Ihn davon abhält sich ganz
zu Ihnen zu bekennen. Vielleicht hat er ja auch Beziehungsängste und versteckt
sich in diesem Fall hinter der Lebensgefährtin?
Ich würde Ihnen auf jeden Fall empfehlen an sich zu denken und zu entscheiden wieweit Sie bereit sind und inwiefern Sie weiter damit leben können, Ihre
Gefühle und Wünsche zurückzuhalten , aus Rücksicht auf Ihn und die Lebensgefährtin,
denn auch Sie haben ein Recht darauf in einer Beziehung glücklich zu sein und
dazu gehört nun einmal etwas mehr Zeit als nur ein paar Stunden und vor allen
Dingen auch Ehrlichkeit und Offenheit.



Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas
weiterhelfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg



Mit freundlichen Grüßen



Die Ausführungen und
Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende
psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell
Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen
sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten,
so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt
hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button
"Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank



Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie