So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin gerade in einer Phase, wo ich eine lange

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin gerade in einer Phase, wo ich eine lange Fernbeziehung in eine Nahbeziehung umwandeln möchte. Bisher kam ich aber immer eher mit Fernbeziehungen klar. Die jetzige Beziehung möchte ich nicht riskieren. sie ist mir zu wichtig. Gleichzeitig habe ich Sorge, dass ich es meinem Beziehungsmuster entspricht, eher in Fernbeziehungen glücklich zu sein. Sehnsucht kann ein Sucht sein, oder? Was kann ich tun, dass ich meine jetzige Beziehung glücklich in eine Nahbeziehung umwandeln kann, ohne die Sehnsucht nach Distanz dominieren zu lassen? Wie kann ich mich mental vorbereiten? Danke XXXXX XXXXX Ratschlag
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.


Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die
offene Fragestellung. Ich möchte mich bemühen Ihnen punktuell eine
Hilfestellung zu geben.



Ich verstehe Ihr Problem und ich gebe Ihnen Recht Sehnsucht
kann auch eine Art Sucht sein, dies erklärt sich schon allein aus der Zusammenstellung
des Wortes. Woran liegt es dass Ihr
Lebensplan eher eine Fernbeziehung
vorsieht, sind Sie so gern allein? Haben Sie Angst bei einer festen Beziehung
in der das Zusammenleben alltäglich ist,
zu sehr Ihre Freiheit beschränkt zu sehen- Sie müssen jemanden anderen
Rechenschaft ablegen warum Sie dies oder Jenes
tun? E s kann sich bei Ihnen auch
um eine Beziehungsangst/Bindungsangst handeln. Ich möchte Ihnen daher empfehlen
sich mit dem Thema vielleicht etwas näher zu befassen und sich umfassende Informationen zu dieser
Störung anzueignen, auch um zu
unterscheiden ob es sich um Bindungsangst handelt - also um ein
existenzielles Problem - oder um Bindungsunwilligkeit. Relativ sichere
Anzeichen für Bindungsangst sind bspw. häufige Rückzüge, besonders nach sehr
großer Nähe, das kann auch in Form einer Verweigerung von Kommunikation sein,
Gefühle werden so gut wie nicht gezeigt
und es fällt auch schwer darüber zu
reden, Normen und Werte werden idealisiert und hohe Ansprüche gestellt, sehr
ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis mit Arroganz oder totaler Unsicherheit,
Planung einer gemeinsamen Zukunft nur unverbindlich.



http://www.bindungsangst.net/



http://www.angst-panik-hilfe.de/bindungsangst.html





Vielleicht hilft es auch nicht
sofort zusammenzuziehen, sondern allmählich
die Dauer des Zusammenseins zu erweitern und dann wenn man feststellt
dass es prima klappt erst eine gemeinsame
Wohnung zu nehmen. Sie schreiben das Sie
die Beziehung nicht gefährden möchten und sich deshalb zum Zusammenziehen
entschieden haben, dies ist natürlich sehr löblich, aber ich lese doch heraus,
dass Sie eigentlich noch nicht zu 100 Prozent davon überzeugt sind, dass Sie es
auch wirklich selbst wollen. Sprechen
Sie mit Ihrem Partner/Partnerin darüber und erklären Sie Ihm Ihre Bedenken und
wenn Sie selbst nicht weiter kommen, können Sie sich auch Hilfe in einer
Paarberatung /Paartherapie holen um gemeinsam mit professioneller Unterstützung
daran zu arbeiten das Ihr Partner
auch Ihre emotionale
Zweideutigkeit versteht, denn für Ihn/Sie ist es nicht leicht zu verstehen wenn
sich liebt, das man dann nicht Tag und Nacht zusammen sein möchte.



Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas
helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg



Mit freundlichen Grüßen











Die Ausführungen und
Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende
psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell
Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen
sowie Konflikten.





Ich möchte Sie bitten,
so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt
hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button
"Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank