So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Guten Morgen,ich suche im Bereich um K ln einen Psychiater

Kundenfrage

Guten Morgen, ich suche im Bereich um Köln einen Psychiater der mir mit meiner Anschlussmedikamentation weiter hilft. Ist es angeraten dazu in eine Klinik zu gehen? bin seit 3 Wochen aus einer Fachklinik entlassen. Da ich seit 6,5 Jahren an Depressionen leide und von meiner behandelnden Hausärztin falsch eingestellt wurde bekam ich zwischenzeitlich Tafor und Atosil. Ich würde gerne weiter in einer fachlich guten Betreuung bleiben. Deshalb erwäge ich eine weitere Behandlung bei einem Facharzt für Psychologie, Psychiatrie, Psychotraumatologie da ich eine Therapie in Form der Schematherapie nach Young mache. Angesetzt sind 45 Sitzungen. 9 Sitzungen sind absolviert.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre vertrauensvoll gestellte Frage.

Es ist erst ein mal sehr lobend hervorzuheben, dass Sie bereit sind jede erdenkliche Hilfe auch anzunehmen und eine Schematherapie ist ein sehr gutes Verfahren, was gerade auch bei schweren Depressionen Anwendung findet. Des Weiteren und Sie haben da völlig Recht, sollte eine begleitende medikamentöse Behandlung unbedingt erfolgen, damit Sie auch in der Lage sind psychotherapeutische Interventionen (Behandlungsschritte) erfolgreich zu absolvieren. Es ist nur bei aller Medikation darauf zu achten, dass ein Großteil der auch Antidepressiva abhängig machen können und zwar eine unbedingte Notwendigkeit besteht, aber bitte nicht zu viel des Guten. Oft genügt ein gutes Medikament, was aber zum Teil sehr teuer ist in der Verschreibung und von niedergelassenen Psychiatern wegen des Bugets nicht verschrieben wird. Haben Sie Mut, dies auch offen bei Ihrem neunen behandelnden Psychiater anzusprechen, denn zurzeit nehmen Sie ja arg viel Medikation ein udn dies sage ich aus meiner subjektiven Sicht.
Wenn Sie für sich kein sicheres Gefühl haben und sich unsicher sind, was besser für Sie ist, auch in Hinblick auf eine neue Medikamenteinastellung ect. dann gehen Sie wieder in die Klinik oder melden sich in einer psychiatrischen Notfallambulanz (an jeder größeren Uniklinik bzw. Fachkrankenhaus für Psychiatrie). Denn es kann auch und das vor allem nach einer Klinikentlassungen zu emotionalen Krisen kommen, die dringend auch behandlungsbedürftig sind und das stationär, bevor hier z.B. negative Gedanken die Oberhand gewinnen. Dies ist ganz Normal und es ist wichtig diese eventuelle Krise zu überwinden und nach Vorne zu schauen.

Nachfolgend einige Möglichkeiten, wo Sie sich hinwenden können um eine ambulante psychiatrische Weiterbehandlung zu erfahren (jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Als kleiner Hinweis sei angemerkt, oft geht es jedoch aus der Erfahrung über eine psychiatrische Ambulanz an einer Klinik bzw. Universitätsklinik wesentlich schneller mit einem Termin.

 

Dr. med. Hans-Thomas Gosciniak
http://www.psychiatrie-gosciniak.de/
Hohenstaufenring 66
Köln - 0221 7162001

Dr. med. Thomas Schmitt
http://www.drthschmitt.de/
Ubierring 14-16
Köln - 0221 8016677

Dr. med. Birgit Cremer
http://www.haubrichforum.de/
Hohenstaufenring 13
Köln - 0221 237938

Dr. med. Marie-Therese Kälin
http://www.heep-kaelin.de/
Zeppelinstraße 1
Köln - 0221 2776570

Nau F. Dr.med.
http://www.praxis-nau.de/
Neumarkt 8-10
50667 Köln - 0221 272770-0

Hettmann Martin Dr. med. Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
http://www.praxis-jennes-hettmann.de/
Sudermanstraße 1
Köln - 0221 7391388

Beck Reiner Dr.
http://www.neuropsychiatriepraxis-beck.de/
Bruchsaler Straße 22
Köln - 0221 893444

Ich hoffe, meine kurzen Ausführungen konnten Ihnne weiter helfen und ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft viel Kraft, Mut und alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie