So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Ich habe Angst vor dem flattern der tauben was kann ich tu

Kundenfrage

Ich habe Angst vor dem flattern der tauben was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich werde mich bemühen Ihnen hinsichtlich Ihrer Frage eine Hilfestellung zu geben.

Es kann sich bei den von Ihnen genannten Ängsten um eine spezifische Phobie handeln. Diese würde eine anhaltende, deutlich ausgeprägte Angst vor bestimmten Situationen, Dingen und Lebewesen mit erheblichen Leiden des Betroffenen beschreiben. Nun kann ich Ihrer kurzen Ausführung nicht entnehmen ob diese spezielle Angst schon über einen längeren Zeitraum besteht und ob Sie mit körperlichen Symptomen (Herzklopfen; beschleunigter Pulsschlag, Schwitzen, Zittern) darauf reagieren. Auch zahlreiche Psychische Symptome müssen für die Diagnosestellung einer Phobie herangezogen werden. Sie führen an, Sie haben um diese Angst zu bekämpfen schon den Versuch gestartet einen Zoobesuch zu absolvieren- wie waren Ihre Erfahrungen dabei?

Sie befinden sich schon auf dem richtigen Weg um diese Angst zu bekämpfen, indem Sie sich Ihr stellen. Ich würde Ihnen nur noch empfehlen , wenn Sie allein nicht weiterkommen und z.B die phobische Situation weiterhin meiden oder nur unter starker Angst ertragen, sich nach erfolgter Diagnose durch einen Psychologen in Ihrer Nähe , psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, ( Kognitiven Verhaltenstherapie )so dass es zu keiner chronischen Ausbildung der Angststörung kommt.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen in der Kürze der Ausführung etwas helfen und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

Mit freundlichen Grüßen

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar(durch Klick auf den Button Akzeptieren) anzuweisen. Vielen Dank