So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

ich hab meine gef hle unterdr ckt kann ich sie wieder holen

Kundenfrage

ich hab meine gefühle unterdrückt kann ich sie wieder holen und wie?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage.

Das Problem, dass Gefühle einfach ein mal "verloren gehen" und Sie ja so kurz und knapp dieses Symptom beschrieben haben, dieses Problem haben sehr viele Menschen. Meist ist dies ein Prozeß, der schleichend vor sich geht und über Jahre zu einer sogenannten Affektarmut führt oder durch ein sehr negativ erlebte Situation ausgelöst werden kann und das plötzlich bzw. unerwartet.

Es ist wichtig, dass wir Gefühle in unserem Leben haben, wir brauchen Sie quasi wie die Luft zu atmen, d.h. Gefühle zur Gesunderhaltung unserer Psyche.

Erst ein Mal würde ich Ihnen den Rat geben, dass Sie Ihre vielen Symptome, die eventuell für eine Störung oder für verschiedene Störungen stehen können psychodiagnostisch abklären zu lassen. Hierzu können Sie zu einem niedergelassenen Psychologen oder Psychiater gehen (letztgenannter kann Ihnen sogar vlt. hilfreiche Medikation verschreiben, um Ihre Psyche wieder ins Gleichgewicht zu bekommen und einen Zustand besserer Gefühlswahrnehmung zu erreichen). Wichtig ist für Sie zu Wissen, dass auch die Diagnostik sowie anschließende Behandlung die Krankenkasse von den Kosten her übernimmt (nur meist brauchen Sie einen Überweisungsschein vom Hausarzt).

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit sich an eine nahegelegene psychotherapeutische/ psychiatrische ambulante Fachklinik zu wenden (meist auch an Unikliniken) und um eine Notaufnahme (Behandlung) bitten und um dort viel schneller als bei den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen einen Termin zu bekommen.

Es besteht auch für Sie die Möglichkeit sich an ein psychotherapeutisches Ausbildungsinstitut zu wenden um dor ein Behandlungstermin (Termin zur Diagnostik) zu bekommen. Leider müssten Sue hierzu einfach googleln und etwas in Ihrer Nähe suchen, da ich nicht weiss wo Sie her kommen.

All diese Möglichkeiten dienen letztendlich dazu, dass Sie sich mit Ihrer beschriebenen Symptomatik unbedingt in professionelle Hände begeben. Denn Sie brauchen Ihre Gefühle und glauben Sie mir, was auch immer der Auslöser für Ihre derzeitige Affektarmut ist, man kann diese Gefühle "wieder holen", man muss dies nur wollen und auch den Mut haben sich Hilfe dabei zu suchen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ausführungen weiter helfen und wünsche Ihnen für Ihren weiteren Weg alles Gute.

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar anzuweisen. Vielen Dank