So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

habe seit Tagen kaum schlafen können habe das rauchen

Diese Antwort wurde bewertet:

habe seit Tagen kaum schlafen können habe das rauchen aufgegeben;

und habe eine Depression die sich über Angst und Panik Attacken äußert nehme nun seit heute sertralin ein und mache mir große Sorgen Wegen des fehlenden Schlafs was raten Sie mir?

Guten Tag. Wie lange rauchen Sie jetzt nicht mehr ? Brauchen sie ggf. ein Nicotin-Pflaster gegen den Entzug ?

Ein paar Nächte Schlafentzug wäre nicht schlimm, das macht man sogar gegen Depressionen. Eigentlich wäre jetzt ein Antihistaminikum oder Mirtazapin in niedriger Dosis eine gute Ergänzung zu dem Sertralin. Haben Sie mit einem Arzt oder notfalls mit einem Apotheker mal drüber gesprochen. Frei verkäufliche Schlafmittel auf Basis der Antihistaminika sind ja so zu bekommen und harmlos für die kürzere Anwendung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Seit genau einer Woche heute und ich bin unruhig und habe Angst davor abends ins Bett zu gehen

Dann würde ich zu einer Apotheke gehen und mir ein mildes Schlafmittel kaufen. Immerhin ist ja Wochenende und ihre Sorge würde sich sonst noch steigern. Schlaf-Tabs von Ratiopharm oder Hoggar wären sehr milde, aber gute Schlafmittel für diese Indikation

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja Hoggar habe ich hier zu Hause das sertralin nehme ich seit heute morgen anfangsdosis 25 mg setze ich dann in 2 Tagen hoch auf 50mg anfangsverschlimmerungen sind normal bei dem Produkt? Wie lange dauert es bis es wirkt?

Sertralin braucht so 7 bis 14 Tage. Es ist keine direkte Anfangsverschlimmerung, aber das Gehirn bzw. die Netzwerke und die Botenstoffe müssen sich an die neue Situation erst gewöhnen. Das dauert leider ein wenig.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok das heißt die Unruhe, Angst Schlaflosen Nächte sind normal. Danke

Jein. Normal nicht. Aber auch ganz und gar nicht ungewöhnlich bei diesen Umstellungen. Es ist schwer mit dem Rauchen aufzuhören und eine Medikationsumstellung zu machen. Das verursacht dann sehr häufig diese Schlafstörungen bzw. Unruhe

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nun ja ich muss jetzt arbeiten im Altenheim. Danke für Ihre Hilfe.

Ruhigen Dienst. Ich würde mich noch über eine positive Bewertung freuen.