So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1595
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Abend, Ich nehme seit einigen Monaten 75 mg Sertralin

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Ich nehme seit einigen Monaten 75 mg Sertralin mit guten Ergebnissen. Dennoch spüre ich in letzter Zeit wieder eine hohe Reizbarkeit in mir. eine auf 100 mg erhöhen und sehen ob das gut für mich ist. Allerdings habe ich Sorge, dass ich dann bei einem möglichen heruntersetzen auf 75 mg eine Art Resistenz Entwickler. Das hört man manchmal. Kann das sein?
Besten Dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wie schnell kann man mit einem Einsetzten der Wirkung rechnen? Muss man jetzt wieder vier Wochen warten und gesteigerte Nebenwirkungen befürchten?

Guten Abend. Eine Resistenz gibt es bei Antidepressiva nicht. Es gibt nur Patienten, bei denen halt grundsätzlich dieses Antidepressivum (bzw. andere) nicht wirken.

Ein Wirkeffekt ist jeweils 10-14 Tage nach Einnahme bzw. Dosisanpassung zu erwarten. Also nicht von einem Tag auf den anderen Tag. 4 Wochen müssen Sie aber sicher nicht warten. Nebenwirkungen sind ziemlich unwahrscheinlich bei der Erhöhung um 25 mg, da brauchen Sie sich keine Gedanken machen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Besten Dank für Ihre Antwort.
Halten Sie 100mg schon für eine hohe Dosis? Auch wenn die maximale Dosierung bei 200 liegt. Ich sorge mich über mögliche Folgen - auch beim wieder runterdosieren.
Mit bestem Dank

Nein. Das ist eher eine mittlere Dosierung. Bzw. eher noch im niedrig normalen Bereich. Wie Sie selber schon schreiben : 200 mg wäre "relativ" hoch, aber eben auch noch lange nicht gefährlich.

Zu wenig ist bei Antidepressiva einfach Mist. Dann hat man keine Wirkung, dennoch könnten schon Nebenwirkungen auftreten. Mehr ist da in diesem Fall besser und sogar eher ungefährlicher.

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.