So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1563
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

ich nehme seit ca 3wochen lyrica 300mg/tag wegen

Beantwortete Frage:

ich nehme seit ca 3wochen lyrica 300mg/tag wegen angststörung. leider ohne wirkung.jetzt sollte ich von arzt aus alle 3 tage um 100mg erhöhen bis auf 600mg/tag.ich bin seit heute bei 500 mg.bisher immer noch keine wirkung. kann ich jetzt noch mit wirkeintritt rechnen? (ich werde jetzt 3 tage 500mg nehmen und dann auf 600mg erhöhem)

Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 24 Tagen.

Guten Abend

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Die Wirkung dieser Medikamente setzt häufig erst 10-14 Tage nach der Ersteinnahme ein. Die Dosiserhöhung ist noch zu früh bzw. Sie sind ja noch nicht bei der Zieldosis Insofern ist es derzeit noch viel zu früh, um eine Beurteilung zu machen. Ich möchte aber auch ehrlich sein. Bei Angststörungen ist allein die Medikation häufig unzureichend. Je chronischer die Angst, desto mehr muss man auch die Angst vor der Angst und das Vermeidungsverhalten berücksichtigen. Da hilft wirklich nur Psychotherapie bzw die Konfrontation mit der Angst.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Lyrica dauert 10-14 tage bis wirkung? Ich hab gehört/gelesen das lyrica keine bzw.kurze latenzzeit bis wirkeintritt hat.wie ist es denn bei lyrica genau.kann ich noch mit wirkeinrritt rechnen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 24 Tagen.

Na ja. Lyrica ist ja kein direktes Anxiolytikum, d.h. es "bremst" die Angst nicht. Es sorgt für eine bessere Stimmungsstabilität bzw. senkt indirekt das erhöhte Anspannungsniveau. Das dauert aber ein paar Tage.

Allerdings glaube ich persönlich auch nicht so sehr an die Wirkung dieser Medikamente bei Angststörungen. Ich lasse meine Patienten immer auch Verhaltenstherapie machen.

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 24 Tagen.

Kann ich Sie jetzt telefonisch erreichen?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ja