So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25298
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe ohne einen auslösenden Grund seit zwei wochen

Beantwortete Frage:

Ich habe ohne einen auslösenden Grund seit zwei wochen extreme angst vor dem tod. Ich kann an nichts anderes mehr denken & fühle mich eingachränkt. Wissen sie ob es no andere personen gibt die das haben & kann man diese Angst überhaupt heilen? Besten dank für ihre antwort

Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Guten Tag,

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man sich in Ihrem Alter vor dem Tod gruselt! man fühlt sich so lebendig, dass die Vorstellung, dass das alles nur vorübergehend ist, durchaus beängstigend sein kann. Schon bei der Vorstellung des "Ewig- weg- Seins" versagt ja unsere Fantasie, und mit unserem Kinderglauben kommen wir da auch nicht gegenan.

Wer wie die Christen glaubt, dass es dann umso schöner weitergeht, ist fein raus. Wer das nicht glaubt, kann sich helfen, indem er sich z. B. mit Nahtodeserlebnissen beschäftigt. Die sind außerordentlich tröstlich! Hier empfehle ich Ihnen das Taschenbuch "Auch du lebst ewig" von Bernhard Jakoby oder die Bücher von Raymond A. Moody. Wer erfährt, was Menschen so erleben, wenn sie eigentlich nicht mehr leben, der ist sicher, dass das hier nur ein Teil des Ganzen ist, und das nimmt die Angst.

Klappt das nicht, ist mit psychotherapeutischer Hilfe auch viel zu erreichen. Dabei sucht man, was Ihnen so eine Unsicherheit gibt, und bearbeitet die Ursachen. Ist aber fast nie nötig.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Dan kann ich es wie ein Art Prozess ansehen? Und denken Sie es ist normal, dass isch mich im moment rund um die Uhr damit beschäftige?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Ja, das ist ein zunächst normaler Prozess, weil es ja auch eine "große" Fragestellung ist,die man nicht zwischen Tür und Angel abhaken kann.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Kann dies auch krankhaft werden und ab wann muss ich mir professionelle Hilfe suchen?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 27 Tagen.

Jede Angst kann krankhaft werden Das ist dann der Fall, wenn sie einen über Monate nicht loslässt und einen in seinem normalen Leben (Schule Job, Hobbies) ernsthaft behindert.

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.