So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1530
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Trevilor seit 5 Monaten 150 mg Wegen Nebenwirkungen starke

Beantwortete Frage:

Trevilor seit 5 Monaten 150 mg
Wegen Nebenwirkungen starke Müdigkeit und einem Gefühl von mich stresst nichts mehr soll ich die Dosis auf 75 mg verringern. Kann man das von einem auf den anderen Tag tun oder ist dann mit Entzugserscheinungen zu rechnen ?
Ich hoffe dass ich dann weniger müde bin '
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag. Das kann man so reduzieren. Allerdings erklärt Trevilor nicht die Müdigkeit!!!! Und 75 mg wird keine Wiirkung, wohl aber Nenenwirkungen machen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich soll auf elontril umsteigen 150 mg
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann ich die heute gleich dazu nehmen ?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Ja, das können Sie gut so machen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dann hoff ich das die Müdigkeit endlich zurück geht!
Die Kombi 75 venlafaxin und 150 elontril ist also gut
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich persönlich würde immer nur 1 Antidepressivum nehmen und Elontril dann auf 300 mg steigern

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok Danke
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hoffe es sind nicht viele Nebenwirkungen zu erwarten ! Das macht mir immer bischen Angst
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das war auch die Idee meines Psychiaters aber dann kann ich das Stress resistente serotonin nicht mehr oder ?