So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1561
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Also vor 3 Jahren wo alles angefangen hat habe ich 150 mg

Kundenfrage

Also vor 3 Jahren wo alles angefangen hat habe ich 150 mg venlafaxin genommen und war 1 Jahr lang Beschwerde frei dann gab es einen Rückfall dosiserhöhüng hat nicht gebracht und bis heute habe ich kein Medikament mehr gefunden die mir wenigstens bisschen hilft
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag

Antidepressiva helfen letztlich nur bei sehr eindeutigen mittelschweren bis schweren depressiven Episoden. Bei Venlafaxin wäre meist erst ab 225 mg bis 300 mg (im Einzelfall auch 375 mg) eine gute antidepressive Wirkung zu erwarten.

Gerade bei jungen Erwachsenen sollte man auch an andere Ursachen für depressive Symptome wie z.B. ADHS denken. Und natürlich im Rahmen einer Psychotherapie bzw. Coaching schauen, wie man die Lebensqualität verbessert