So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1501
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Umstellung von generika venlafaxin wegen Unverträglichkeit

Beantwortete Frage:

Umstellung von generika venlafaxin wegen Unverträglichkeit nach 2 Wochen auf trevilor 150 mg.
Gleiche Nebenwirkungen wie bei Neueinstellung.
Trevilor davor 5 Wochen genommen.
Wie lange dauert es bis sich der Körper wieder an dieses neue Medikament gewöhnt hat ?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend

Eigentlich, aber eben auch nur eigentlich sollte es keine Umstellungsprobleme geben. Voraussetzung ist, dass die gleichen Trägerstoffe beim Generikum genommen wurden. Ganz bio-identisch sind die Generika aber leider häufig nicht. Erfahrungsgemäss kann es dann 2-4 Wochen dauern, bis man sich an das neue Präparat gewöhnt hat.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok Danke ! Was mich nur wundert ist dass ich davor ja 5 Wochen das Original trevilor genommen habe und nur 2 Wochen ein generikum und jetzt seit 1 Woche wieder das Original trevilor mit 150 und hier die selben Probleme habe wie bei der Neueinstellung
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und haben sie eine Idee was man gegen die Nebenwirkung Müdigkeit bei 150mg tun kann ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und ständiges gähnen ?
Die Frage ist ja ob es noch eine Möglichkeit gibt dass diese nw verschwindet
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Das ist keine Nebenwirkung der Medikation. Zumindest keine, die ich kenne.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also Müdigkeit und gähnen steht aber ich Beipackzettel unter nw
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich habe es nie erlebt. Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Müdigkeit daher kommt, müsste man einen Auslassversuch machen. Also das Medikament absetzen. Und schauen, ob Sie dann weniger Gähnen. Ich hatte ja schon geschrieben, dass andere Medikamente besser gegen Müdigkeit und Depressionen sind.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie würden also ehr eines empfehlen zum schlafen ? Wie valdoxan zum Beispiel?
Ja also mein schlaf ist in der Tat nicht der beste. In der Klinik hatte ich Mirtazapin abends und morgends trevilor. Aber das Mirtazapin haben Sie mir dann gestrichen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Ja, beispielsweise Valdoxan oder Circadin. Aber diese Art von chronischen Schlafstörungen sind eben sehr lang entstanden und verschwinden auch nicht sofort.

Mirtazapin ist als Schlafmittel wirklich nicht zu empfehlen. Zumal es zu Gewichtszunahmen führt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja das war der Grund warum ich es wieder abgesetzt habe.
Ja glaube diese Schlafstörung ist seit 3 Jahre da. Hab eine kleine Tochter. Ich werde jetzt erstmal die Umstellungszeit auf das Trevilor abwarten. Gibt es eine Möglichkeit valdoxan mit trevilor zu kombinieren ?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Grundsätzlich könnte man das machen. Es ist aber nicht bewiesen, dass nun 2 Antidepressiva in irgendeiner Weise besser als ein einziges Medikament wirken

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok! Der Witz ist ja dass es mir bis auf die Müdigkeit und das gähnen total gut geht vom Kopf her mit dem trevilor.
Mich macht das immer nur total verrückt weil jeder (also der Psychiater aus der Klinik und mein bester Freund ist auch psychiater) jeder was anderes sagt....
schrecklich ...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Deshalb möchte ich ungern eine Neueinstellung haben... und diesen ganzen Prozess neu durchlaufen. Ich bin angstpatientin und horche bei Medikamenten immer so sehr in mich hinein, das kennen sie ja bestimmt von anderen Patienten
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine Frage hab ich noch .... Wielange halten nw denn so an bei trevilor? Mundtrockenheit Hautjucken manche Sachen sind schon wieder weg Und das bei Einnahme 1 Woche
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Normalerweise sollten Nebenwirkungen innherlab von 7 bis 14 Tagen verschwinden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
schnell ? Also kann es auch sein dass es mit 150 mg zuviel ist. Was ich immer noch nicht verstehe serotonin macht müde und soll gleichzeitig antrieb verschaffen ... wie geht das ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Können sie mir das bitte mal erklären .?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das beginnt ja gleich nach der Einnahme....
So und dann lass ich sie auch in Ruhe
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, Serotonin macht nicht müde.

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.