So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1530
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo. Ich leide schon seit vielen Jahren an Hypochondrie.

Beantwortete Frage:

Hallo. Ich leide schon seit vielen Jahren an Hypochondrie. Zur Zeit tun mir meine Zähne weh. Der ganze Oberkiefer. WAR schon bei zig Zahnärzten und keiner findet was. Denke nur noch an Zahnschmerzen den ganzen Tag und beobachte mich die ganze Zeit selber. Nehme auch Schmerzmittel ein und nichts hilft. Gibt es auch psychisch bedingte Zahnschmerzen? Ich knirsche nachts auch und trage eine beisdchiene.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage an Justanswer. In der Psychosomatik sieht man psychisch bedingte Zahnschmerzen bzw. auch Schmerzzustände mit Verspannungen im Kieferbereich (sog. Temporo-Mandibuläres Joint-Syndrom TMJ) ziemlich häufig. Aber auch "Zahnschmerzen" ohne Zahn-Beteiligung sind häufig. Bruxismus ist also sehr häufig psychisch bedingt.

Ich erkläre das meinen Patienten gerne so : Unser Gehirn ist wie ein Schwimmbecken. Am Tag bzw. im Leben sammelt sich im Schwimmbecken jede Menge Müll. Nun müsste eigentlich in der Nacht eine Art Putzroboter da sauber machen. Das passiert im Traumschlaf. Wenn nun belastende Lebensereignisse / Traumata etc nicht durch diesen Putzroboter gereinigt werden konnten, sammelt sich Dreck im Becken und der Putzroboter verstopft. Das führt dann zu einer psycho-physiologischen Daueranspannung und eben Verkrampfungen bzw. Verspannungen. U.a. eben auch im Kieferbereich.

So oder so gilt : Schmerzmittel heflen gegen chronische Schmerzen = über 3 bis 6 Monate bestehende Schmerzen überhaupt nicht. Sie verursachen nur neue Probleme, z.B. Kopfschmerzen durch Schmerzmittel.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was könnte mir dann helfen? Z.B. Amitriptylin?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 3 Monaten.

Man könnte versuchen mit Amitryptilin das erhöhte Anspannungniveau zu senken. Oder Duloxetin gegen Schmerzen und Anspannung. Einige Kollegen setzen auch Lyrica bei solchen Symptomen ein.

Daneben Biofeedback, Entspannungsverfahren und Verhaltenstherapie. Ggf. wäre auch eine TENS-Behandlung (also eine Art Reizstromtherapie hilfreich)

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Duloxetin nehme ich schon lange. Habe aber trotzdem Schmerzen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja. Es reicht ja auch nicht, allein auf Medikamente zu setzen. Sehr häufig ist halt die Ursache der Anspannung bzw. die Auslöer der Missempfinden nicht beseitig. Dann reicht die Medikation allein nicht.

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.