So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1406
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Was ist das beste Medikamente bei einer recht starken

Kundenfrage

Was ist das beste Medikamente bei einer recht starken generalisierten Angststörung mit Depressionen und somatoforme Störungen
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag

Grundsätzlich sind derartige Störungen medikamentös schwierig zu behandeln. Relativ gut etabliert und untersucht wäre Venlafaxin (Trevilor) oder aber SSRI wie Cipralex. Andere Therapeuten setzen eher auf ältere Medikamente wie Opipramol. Immer sollte man das aber mit einer Psychotherapie kombinieren.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Was ist mit Medikamenten wie Lyrica oder elontril
Duloxetin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Monaten.

Elontril ist eher weniger stark wirksam.

Duloxetin wäre eine theoretische Alternative, besonders bei Schmerzstörungen. Aber eher weniger stark bei der Generaliserten Angststörung.

Lyrica ist kein Antidepressivum und im Einsatz eher umstritten bzw. weniger gut geeignet.

MFG

Dr. Martin Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich hoffe damit bald neue bessere Medikament auf den Markt kommen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Monaten.

Da besteht leider sehr wenig Hoffnung. In diesem Bereich gibt es weit und breit keine Neuentwicklungen.

Daher wird Verhaltenstherapie Mittel der Wahl bleiben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Okay damit beginne ich in Kürze
Ich kann mir nur nicht vorstellen wie man nur durch Reden usw die Erkrankung lindern kann
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Monaten.

Nein, man macht dabei ja Expositionsübungen = Konfrontation mit der Angst.

Das ist weit wirksamer als Medikation allein oder Medikamente überhaupt bei der Angst

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie