So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1385
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bezüglich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bezüglich meines Partners, der unter einer Narzistischen Persönlichkeitsstörung leidet. Sein Verhalten bezüglich verbaler Erniedrigung und spontanen Kontaktabbrüchen eskaliert immer mehr. Nun sind seit einigen Wochen auch physische Dinge hinzugekommen, wie bewusstloswürgen während Geschlechtsverkehr. Wie häufig ist jemand mit NPD als gefährlich einzustufen und was sind dabei die weiteren Kriterien? Bisher war das Verhalten lediglich von emotionaler Gewalt geprägt, die allerdings werden immer härter, empathieloser und erniedrigender. Vielen Dank ***** ***** Antwort
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 8 Monaten.

Guten Abend !

Vielen Dank für Ihre erschütternde Anfrage. Ehrlich gesagt : Mir ist selber für einen Moment die Luft weggeblieben.

Bei allem Verständnis für Menschen mit Persönlichkeitsstörungen : Das geht eindeutig über die Grenzen von NPD hinaus, ich habe eher an eine sadistische Neigung bzw. eine antisoziale Persönlichkeit gedacht.

Im Vordergrund muss hier aber ja eindeutig die Eigengefährdung für SIE stehen. Es wirkt für mich nicht so, dass ihr Partner nun eine Kontrolle über sein Verhalten hätte. Speziell unter Alkoholeinfluss bzw. auch emotionalen Situationen scheint er die Grenzen überhaupt nicht mehr einhalten zu können.

Natürlich darf beim Sex oder in einer Beziehung alles gemacht werden, was beiden Partnern gefällt. Das setzt aber voraus, dass es eben eine Selbstregulationsfähigkeit = Selbstkontrolle gibt.

Im Kern ist eigentlich bei Menschen Mit einer NPD diese Selbstkontrolle erhalten. Es geht ja im Prinzip darum, selber überhöht zu wirken bzw. angehimmelt zu werden. Dann ist eigentlich der Narzist zufrieden.

Ihr Partner verhält sich aber eben grenzenlos und ich sehe eine erhebliche Gefahr dafür, dass er seine Grenzen eben immer weiter verschiebt bzw. nicht einhalten kann. Und Sie letztlich in Lebensgefahr sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie