So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1429
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Was hab ich für eine Krankheit und wie kann ich sie

Kundenfrage

was hab ich für eine Krankheit und wie kann ich sie besiegen? habe schlechten zugang zu meinen gefühlen. Das heisst das ich kein Juckreiz verspüre, keine erkältung,mal hab ich starken hunger, mal nicht(Sättigungsgefühl verschwindet) konnte jahrelang nicht mehr denken bis ich zum Psychiater gegangen bin. auf jeder psychiatrischen seite falle ich beim depessions selbstest durch.liegt es dadran? hatte auch viel stress. was ich wissen möchte für die 15 euro:wie kann ich wieder denken, was muss ich machen?

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag
Ich denke nicht, dass an Ihre Frage in diesem Rahmen klären kann.

Wenn Sie Aripiprazol bekommen oder bekommen haben, wird ein Psychiater an eine Psychose aus dem Formenkreis der Schizophrenie oder eine andere Störung der Gefühle und des Erlebens gedacht haben. Dazu passt dann, dass das Denken wie blockiert oder fremdbestimmt ist und man überhaupt keine echten Gefühle und eigene Gedanken hat. Das kann dann wie eine Depression aussehen bzw. eine Depression kann zusätzlich mit auftreten.

Je mehr Stress bzw. unglücklice Gefühle im Spiel sind, desto schlechter geht es den Patienten dann.

Wie Sie wieder (klarer) denken können, ist so eben nicht genau zu sagen.

In aller Regel braucht man sowas wie eine äußere Struktur und Rhythmus.
Das heisst u.a Schlaf und regelmässige Mahlzeiten

Nicht mehr als 2 h Bildschirmzeit

30 min Sport

Regelmässige ! Einnahme der Medikamente

Zusätzlich könnte eine Tagesklinik / Tagesstätte helfen , wo man u.a. Therapien gegen die Denkhemmung und Denkstörungen ausprobieren kann.

Über psycho-soziale Unterstützung sollte man versuchen, ob und wie man dann den Stress minimiert.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie