So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25055
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

MEIN Kind (8 Jahre) bekommt jeden Abend Aengste. WENN DER

Kundenfrage

MEIN Kind (8 Jahre) bekommt jeden Abend Aengste. WENN DER Körper an einer Stelle weh tut hat sie Angst das sie stirbt. Dann sagt sie das sie giftig ist oder was angefasst hat ob das jetzt wohl giftig sei. SIE kann nicht einschlafen. Dann hat sie am Arm im Bauch an der Brust schmerzen und bekommt Angst das sie sterben muss. Es ist jeden Abend so. Was sollen wir bzw. wie können wir die Aengste nehmen. ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

In diesem Alter lernen die Kinder, was Tod heißt; früher war das etwas nicht Vorstellbares. Es hilft Ihrer Tochter, wenn sie sich mit dem Tod beschäftigen darf. Im Rahmen von Kinderbüchern (z. B. "Kari im Himmel" oder "Was ist Tod" von Etan Boritzer ), oder auch in Gesprächen. Auch, wenn Sie nicht gläubig sind: Ihre Tochter sollte den Tod als einen Gang durch eine Tür in eine andere, wunderschöne Welt verstehen. Wie ein Schmetterling sich verpuppt, legt man seinen alten (kranken, müden?) Körper ab und darf dann befreit schweben, fliegen, was auch immer man möchte, und alle die Menschen wiedersehen, die schon dort sind.

Natürlich sollte sie wissen, dass Kinder nur ganz selten sterben, und sie das auch nicht tun wird, wenn ihr mal etwas weh tut. Aber der Tod an sich muss seinen Schrecken verlieren. Sie selber sollten extrem darauf achten, dass Sie nicht in ihrer Gegenwart über gruselige Krankheiten, tragische Todesfälle oder eigene Ängste sprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Gern können wir telefonieren.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

War Ihre Bitte um ein Telefonat ein Versehen? Dann muss es natürlich nicht sein.

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen, und sie war hoffentlich hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback,
Ihre Dr. Höllering