So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1503
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Name ist Kathrin bin 34 Jahre und nehme seit 6 Jahren

Kundenfrage

Mein Name ist Kathrin bin 34 Jahre und nehme seit 6 Jahren Cymbalta 60mg. Seit 3 Tagen habe ich die Dosis reduziert auf 30 mg. Es ist die Hölle. Mir ist schlecht, Stimmungsschwankung, wirres Gefühl im Kopf Schwindel, Antriebslos, müde immer das Gefühl ich kippe gleich um. Bin total verzweifelt
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag ! Herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Können Sie noch nähere Angaben dazu machen, warum Sie die Dosis reduzieren wollten ? Wollen Sie die Medikation absetzen ?Haben Sie körperliche Ursachen wie z.B. eine Schilddrüsenfunktionsstörung oder Anämie / grippalen Infekt ausgeeschlossen ?Wenn es um ein Absetzphänomen geht, würde ich pragmatisch zunächst schauen, ob unter der alten Dosierung von Cymbalta die Symptome verschwinden und es Ihnen wieder gut geht. Dann würde man langsamer absetzen als zuvor.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Habe in den letzten Jahren eine tautor an Ärzten hinter mir ich bin ganz gesund. Alle Untersuchungen waren ohne befund. Habe cymbalta bekommen wegen panikatacken. Mit der helfe einer verhaltensterapeutin habe ich gelernt damit umzugehen. Jetzt will ich die Tabletten absetzen. Meine Hausärztin schiebt mich nur auf die psychologische schiene. Mit Lasea komme ich sehr gut zurecht und wollte lieber was homöopathisches Alls solche Hammer nehmen.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Grundsätzlich kann man natürlich geteilter Meinung sein, ob Cymbalta nun das richtige Medikament für Sie war bzw. ist , da es gegen Angststörungen sicher nur begrenzt einen Sinn macht. Lasea ist aber nun wirklich eine ganz andere Baustelle bzw. "natürlich" muss nicht immer sicher bedeuten. Ich denke, dass entweder eine akute Erkrankung (z.B. Virusinfekt) oder aber eben das Absetzphänomen bei Ihnen zuschlägt. Versuchen Sie ruhig einmal für ein paar Tage die alte Dosis zu nehmen. Dann etwas langsamer ausschleichen, z.B. nur jeden 2. Tag die 30 statt 60 mg Dann sollten Sie eigentlich ohne Probleme klar kommen.