So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24199
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Depressive Verstimmung

Kundenfrage

Hallo, ich leide schon länger an depressiven Verstimmungen, konnte mich. Aber noch so über Wasser halten. Nun ist es wieder mal so das ich so einige Probleme angehen muss, mit dazu jedoch leider die kraft fehlt.. Ich kann mich selbst zu Kleinigkeiten sehr schlecht motivieren und somit verschiebe ich wichtige Dinge immer wieder auf später. Meine Gedanken kreisen darüber wie aussichtslos und schwierig alles ist. Zusätzlich wird mir von meiner Familie regelmäßig noch erklärt wie hoffnungslos mein Problem ist. Ein beispiel ist das ich floristin gelernt habe und vor meinen Kindern immer in diesem Beruf gearbeitet habe. Nun möchte ich mir einen 450 Euro job suchen und wurde von meiner Tante gefragt was ich denn schon bitte schön arbeiten solle. So von wegen was ich denn schon machen könnte. Sowas kommt öfters vor und nimmt mir noch den letzten funken Hoffnung was zu finden was mit meiner Familie und meinen Kindern zu vereinbaren ist. Ich würde mich so gerne aktiv an die suche machen nur leider fehlt mir die kraft und Motivation. LG

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Wie Sie schon erkannt haben, scheint eine depressive Verstimmung Schuld daran zu sein, dass Sie kleine dumme Bemerkungen so hart treffen. Natürlich ist es vorstellbar, dass Sie einen 450€- Job als Floristin bekommen!
Am besten wäre es, wenn Sie sich Ihrem Hausarzt anvertrauen könnten. Er kann z. B. eine Therapie mit Johanniskraut einleiten, die sanft stimmungsaufhellend und motivierend ist (hier muss schon einen hohe Dosis gegeben werden, Tee reicht nicht). Er kann mit Ihnen dann auch abschätzen, ob noch ein Facharzt hinzugezogen werden muss und ob eine Psychotherapie sinnvoll wäre.
Bitte machen Sie unbedingt einen Termin!
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Sorge angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie