So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Hallo , ich nehme seit 15 Jahren Rivotril Tropfen wegen posttraumatisc

Kundenfrage

Hallo , ich nehme seit 15 Jahren Rivotril Tropfen wegen posttraumatisch Belastungssyndrom sollte mich jetzt ausschleichen, zuerst mit Es Citalopram ging gar nicht , sämtliche Nebenwirkungen, dann dafür jetzt Atosil bzw. Promathezin in niedrig-Dosierung 5 u oder 7 Tropfen. Jetzt soll ich plötzlich Prom. forte Tropfen nehmen, will ich aber nicht, da nicht so variabel, soll sie dritteln? Wie drittel ich Tropfen? Ich reagiere sowieso schon recht heftig darauf mit, nicht klar gucken können u. Gangunsicherheit. Mein Neurologe,gleichzeitig Psychologe u. Psychiater hört mir nicht zu mein Neurologe sträupt sich mir die normalen Tropfen aufzuschreiben. Was kann ich tun. Mir ging es gut, bis ich am 25 April 2014 morgens ohne Vorwahrnung mit Angsattacken wach wurde u. sie einfach nicht weggehen, kenne die Gründe dafür aber nicht . Es ist ein Gefühl von Angst mal leicht mal heftig. Was kann ich tun? Mit freundlichen Grüßen***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie