So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25076
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich leide seit über 40 jahren immer wieder an depressionen

Kundenfrage

Ich leide seit über 40 jahren immer wieder an depressionen .ich werde nur mit tabletten behandelt. Es wird nicht nach ursachen gesucht. Ich denke das sie im rahmen einer persönlichkeitsstörung auftreten. aber wenn ich über meine probleme und mein verhalten schreibe, reden geht einfach nicht beim arzt, dann werden nur mmedikamente erhöht und nichts zu meinen aufzeichnungen gesagt. Ich würde gern eine psychotherapie machen oder in eine klinik gehen. Ich würde gern eine überprüfung der diagnose haben wollen bzw eine ursachenforschung.es kann doch nicht sein dass einmal was festgestellt wird und jeder es einfach so übernimmt.entschuldigen sie bitte diese sehr lange ausführung.
christiane
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Ich gebe Ihnen Recht: Es könnte beim besiegen der Der Depression helfen, wenn Sie auch jemandem hätten, mit dem Sie nicht nur in Ruhe sprechen, sondern vielleicht auch alte Verletzungen und Unsicherheiten aufarbeiten können. Manche Psychiater bieten zwar auch Psychotherapie an, sind aber häufig so überlaufen, dass sie dafür keine Zeit finden, ja, noch nicht einmal für das ärztliche Gespräch im Rahmen der medikamentösen Therapie. Aber natürlich können Sie Ihren gewohnten Arzt/Ihre Ärztin behalten, wenn Sie möchten, und die Psychotherapie woanders machen.
Tatsächlich ist die Depression auch mit einer Veränderung des Serotoninstoffwechsels im Gehirn verbunden, so dass es selten ohne eine medikamentöse Therapie geht. Aber warum nicht die Therapie auf zwei Füße stellen? Darum würde ich beim nächsten Arztbesuch bitten. Die Therapie wird einige Zeit dauern, so dass sie besser ambulant geplant wird.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Fragen fachgerecht beantwortet.Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe.
Herzlichen Dank und alles Gute!