So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25030
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, mein Freund hatte vor einer Woche einen Verkehrsunfall

Beantwortete Frage:

Hallo, mein Freund hatte vor einer Woche einen Verkehrsunfall mit einem Motoradfahrer. Ihm selbst ist nichts passiert, aber der Motoradfahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Seit dem grübelt er nur vor sich hin, ißt nichts mehr und ist auch sonst irgendwie verändert. Wir wollten gleich zu einem Psychiater oder Psychologen- aber die Wartelisten sind sehr lang- nächstmöglicher Termin Anfang September! Eine sofortige Behandlung wäre angeblich nur eine einwöchige und das stationär in einer psychiatrischen Klinik. Man sprach da von einer Krisenintervention. Das hat mein Freund abgelehnt, aus Angst, man könnte ihn dort mit Pharmaka ruhigstellen.
Was sollten wir jetzt tun? Sofort in die Klinik oder bis September warten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,
Mit Pharmaka könnte man Ihren Freund auch zu Hause ruhigstellen; diese Psychiatrie aus den 50er- Jahren hat heute in der Traumatherapie nichts mehr zu suchen!
Man wird Ihrem Freund mit intensiven Gesprächen, aber auch mit Entspannungsübungen, Gruppen- und evtl. Kunst- oder Musiktherapie helfen, sein Gleichgewicht wieder zu erlangen.
Ich rate ihm dringend dazu, die Klinik aufzusuchen!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen,

danke für Ihre Antwort. Mich bewegt aber noch etwas Anderes. Ist es besser, darauf zu warten, dass mein Freund von allein anfängt zu reden, oder soll ich ihn fragen. Bisher weiß ich nur den Hergang des Unfalls, aber ich weiß nicht, was er denkt bzw. was ihn im Moment beschäftigt. Und dann weiß ich auch nicht, wie ich fragen soll, ohne dass er gleich anfängt zu mauern.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Darum ist die professionelle Hilfe ja so wichtig, still weder wer noch Sie auffangen können, was an Bildern und evtl. Schuldgefühlen hochkommen könnte . Bitte warten Sie, bis er von selber redet. Sagen Sie ihm nur, dass Sie für ihn da sind, wenn er reden möchte aber drängen Sie nicht
Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Damit ist mir vorerst geholfen, so dass ich mir keine Vorwürfe machen muß, etwas falsch gemacht zu haben.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nein, das müssen Sie nicht.
Gern geschehen und alles Gute!