So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24648
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

´ vor 4 Monate hat mein Son hat sich das leben genommen Bin

Kundenfrage

´
vor 4 Monate hat mein Son hat sich das leben genommen
Bin depressiv geworden, zuerst habe in mir schuld für das gesucht , und gedacht das ich konnte ihn helfen und er wird am leben, Mein Son war 40 Jahre alt, zoll beamte, zehr geehrter junge Herrn, Er war geschieden und hätte einen Sohn 13 Jahre.: ex Frau hat im so viele Probleme gemacht und Finanz ruinieren. Am ende er hat sich das leben genommen. Ich konnte ihm Financial helfen aber er hatte mir nicht konkret gesagt wen hat mit mir Telefoniert. Hat mich Begrüßt, zum Freundin gesagt das er gehe bischen spanzieret, um 22 Uhr Abend, Nach 20 Minuten hat ihn Freundin gessuch und hat ihm gefunden in unseren Keller Angehengt,
Seit dem ich habe in mir Schuldgefühl das ich konnte im Finanziel helfen und er wird Heute am Leben, Mein Son hat auch nicht gewust wieviell Geld icv habu und das ich kann ihm helfen,
Jetz bin ich in Psyhijatriche Behandlung , und habe bekommen unten geschribene Medikamente,
Setralin Aurobindo 100 mg. i 50 mg.
Opripramol Stada 50mg
Zopilzodura 7,5 mg.
Quetiapin Heumann 25 mg.
ich bitte Sie um rat wann können ich die nehmen und welche mit wem,
Danke ***** *****
und schöne Grüße
PS. vor 30 Jahre hat sich mir 25 Jahre meiner Bruder Leben genommen, er hat sich auch Angehengt. liegt das was in Familie, Gene??
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Es tut mir Leid, dass Sie so viel Kummer ertragen müssen!
Tatsächlich liegt der Hang zu Depressionen und Selbstmord in manchen Familien gehäuft vor; darum wird auch Ihr Sohne eine gewisse genetische Belastung gehabt haben. Sie sind nicht Schuld, denn er wird gewusst haben, dass Sie ihm geholfen hätten (auch, wenn er nicht wusste, wie viel Sie haben), aber vielleicht hat er sich geschämt und war einfach zu zermürbt, um Hilfe zu erbitten.
Sertralin und Quetiapin würde ich morgens nehmen, Opipramol abends. Zopiclon ist ein Schlafmittel, das ich nur dann nehmen würde, wenn Sie weit nach Mitternacht noch nicht eingeschlafen sind.
ich wundere mich über diese Kombination aus vier Medikamenten. Sollen Sie sie denn wirklich alle nehmen?