So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24018
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Wenn ein Mann unter immer wieder auftretenden Depressionen

Kundenfrage

Wenn ein Mann unter immer wieder auftretenden Depressionen leidet, sich dann mit Alkohol darüber helfen will, würden sie zu einer stationären Aufnahme raten? Wo am besten? Oder wie kann man einer Person in dieser Situation helfen. Er hat schon einige Gesprächstherapien hinter sich. Danke für ihre Antwort


bitteBehandlungen nur in Salzburg

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Morgen,

Wenn die ambulanten Gesprächstherapien nicht helfen, ist tatsächlich ein längerer stationärer Aufenthalt angeraten. Am bestem zunächst in der Christian Doppler- Klinik der Universität Salzburg, da man herausfinden muss, ob es "nur" eine Depression ist, die er mit Alkohol vergebens zu bekämpfen versucht, oder eine Alkoholkrankheit hinzukommt.

Besteht kein Suchtproblem, reichen einige Wochen. Ist er auch abhängig geworden, sollte er im Sonderkrankenhaus für Alkohol- und Medikamentenabhängige (Ignaz Harrer- Str. 90) eine mehrmonatige Therapie anschließen, um auch seelisch frei vom Alkohol zu werden.

Sie können ihm helfen, indem Sie ihm zur stationären Therapie zuraten, und ihm Ansprechparter und Unterstützer darin sind, indem Sie ihm versprechen, für seine Wohnung etc. zu sorgen, während er weg ist. Mehr als für ihn dazu sein, wird leider nicht gehen, weil man als Laie mit der "Therapie" doch überfordert ist. Die Sache ist zu kompliziert, als dass es "Tipps" gäbe, die ihm helfen würden.

Ich wünsche ihm alles Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.


Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie