So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Ich möchte gerne wissen: mir worde vor Ca.3 Jahren meine Kinder

Kundenfrage

Ich möchte gerne wissen: mir worde vor Ca.3 Jahren meine Kinder vom Jugendamt weg genommen mit der Aussage das ich depressiv bin suizit gefährdet und deswegen wahren meine Kinder gefährdet ich habe die bis zu den Zeit Punkt auch groß gezogen mit dem Jugendamt an der Seite bis ich jemand anderen bekommen habe ich wollte jetzt wissen ob ich im alexianerkrankenhaus an mein Gutachten dran komme. Und so könnte man direkt was gegen meine Depressionen machen die ich schon seit Ca 6 Monaten habe und die habe ich nur weil ich damit nicht klar komme das meine Kinder nicht bei mir sein dürfen da ich die unregelmäßig sehen darf erstens durch die Entfernung und hält die Kosten und das man mich angelogen hat das meine Kinder nicht getrennt werden und sie sind doch getrennt worden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 3 Jahren.

Arzt-Psychotherapeut :

Sehr geehrte Fragenstellerin,

Arzt-Psychotherapeut :

sicherlich muss es für sie sehr schwer sein damit umzugehen, dass man ihnen ihre Kinder weggenommen hat. Dies ist aber sicherlich nicht willkürlich sondern auf Grundlage eines psychiatrischen Gutachtens geschehen. Auch hat wohl das Jugendamt versucht zum Wohle der Kinder zu handeln, aber die Entscheidungen von Jugendämtern sind auch oft fraglich. Als Patientin habe sie aber das Recht dieses Gutachten einzufordern, zu lesen und also auch zu bekommen. Falls sie momentan in einer psychiatrischen Behandlung sind könnten sie mit ihrem behandelnden Arzt besprechen, dass er dieses Gutachten anfordert. Dazu müssten sie ihn dann von de ärztlichen Schweigepflicht entbinden, damit ihm dieses Gutachten zugeschickt wird. Auch sollten sie als leibliche Mutter trotzdem das Recht haben ihre Kinder regelmässig zu treffen, falls sie aus finanziellen Gründen die An- und Abreise nicht bezahlen können, könnte auch die Anfrage beim Sozialamt oder anderen caritativen Einrichtungen wie der profamilia Organisation http://www.profamilia.de/erwachsene/eltern-sein.html. ihnen evtl. etwas helfen können.

Arzt-Psychotherapeut :

Ich hoffe ihnen mit diesen ersten Tipps etwas weiterhelfen zu können und verbleibe mit freundlichen Grüssen Arzt-PsychotherapeutM.M.

Arzt-Psychotherapeut :

P.S. über eine positive Bewertung ihrerseits, oder nachfrage wenn nötig, würde ich mich freuen, da ich sonst kein Honorar bekomme.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie