So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Hallo ich bin 29jahre alt und habe mein erstes Kind bekommen.bin

Kundenfrage

Wie soll ich mich in Zukunft gegenüber meiner schwiegermutter und meinem Mann verhalten?ich habe mein erstes Kind bekommen.bin sehr sehr glücklich darüber Mama zu sein.nur nimmt mir meine schwiegermutter meine Freude jedesmal wenn sie uns besuchen kommt.sie mischt sich in alles ein.denkt sie weiß alles besser weil sie 2söhne groß gezogen hat.sie macht die primitivsten Aussagen die man sich nicht mal vorstellen kann wenn mal etwas mit meinen baby ist.zb hatte mein Sohn eine Bindehautentzündung.daraufhin sie;das ist passiert weil ihr viel in Staub in eurem Schlafzimmer habt.lass dein Kind ab jetzt in seinem Kinderzimmer schlafen.und das schlimmste ist dass mein Mann ihr immer recht gibt.soweit komme ich sehr gut zurecht mit allem was mein baby betrifft.da er auf intsivstation lag und ich sehr viel von den Schwestern gezeigt bekomme habe.ich bin sehr an meinem Jungen gebunden da er keinen guten Start im Leben hatte und mich alles sehr mitgenommen hat meinem Spatz im Inkubator verkabelt zu sehen.....schwiegermutter kommt sehr oft bei uns vorbei. mein Sohn ist 6monate alt.anstatt ihm beim Namen zu nennen da er seinen Namen lernen muss,nennt sie ihn stattdessen lieber mein Schatz und das immer sooft hintereinander.und das schlimmste ist sie sagt zu meinem Sohn immer;Mama würde Sterben für dich.das ist doch aber die Oma.woher nimmt sie sich das Recht.ich habe solche angstzustände wenn ich nur höre sie kommt uns besuchen.ich habe bis jetzt nur meinem Mann gesagt dass ich das nicht haben will dass sie meinem Sohn sich selbst als Mutter beibringt.ist das normal was sie macht?mein Mann hat natürlich wieder nur ihr recht gegeben und gesagt lass sie doch.du machst dich nur lächerlich wenn du sie daruf ansprichst und ich soll nicht frech werden weil es ja um seine Mama geht.dabei habe ich es in so einem normalen Ton gesagt.und er sagte noch dass ich gewaltig etwas falsch gemacht habe wenn mein Sohn später nicht weiß dass ich seine Mama bin.aber darum geht es mir nicht.na klar wird er seine Mama kennen.mir geht es nur darum dem Kind wenn es anfängt das sprechen zu lernen alles richtig beizubringen.und außerdem denke ich sie hat ein kompex weil sie Oma geworden ist.sie ist 50jahre alt sauber sehr jung geblieben.hat bis jetzt nicht einmal meinem baby gegenüber als Oma geäußert.aber beim Onkel oder Opa sagt sie dann immer zu m. Baby ah der Opa und der Onkel.dann sagte sie auch einmal dass das baby die Herzschläge vom Vater mehr erkennt wie die Mutter.was ist das denn für ein Quatsch.da ist noch viel viel mehr.anscheinend hat sie einproblem mit mir.ich weiß nicht was ich machen soll?ich habe richtige panikattacken wenn sie in meiner Gegenwart ist.habe Angst aus Wut zu Plätzen. das will ich nicht bzw. respektlos ihr gegenüber sein.sie hängt sehr an ihren beiden söhnen.jetzt möchte sie an meinem Jungen kleben und das will ich nicht.sie führt sich nicht auf wie die Oma sondern als wäre sie die Mutter.ich weiß überhaupt nicht mehr weiter Vorfällen weil mein Mann immer zu seiner Mutter hält.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie