So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24188
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin bereits in Behandlung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin bereits in Behandlung wegen bipolarer Störung. Medikamentös zu zeit: venlafaxin retard 225 mg, quetiapin 100mg zur Nacht und als phasenprophylaxe quilonorm retard 3 Tbl. Tägl. Dennoch habe ich zur zeit mit heftigen angstzuständen zu kämpfen. Auch habe ich Angst wieder in eine psychose zu rutschen. Meine Wahrnehmung für körperliche Vorgänge ist zur zeit extrem und zwischenzeitlich habe ich das Gefühl jemand würde mich am Rücken berühren und anschieben. Soll ich mich in eine Klinik begeben?

Liebe Grüße

M. H.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Sie haben schon (das wissen Sie) eine recht starke Therapie. Mir machen auch weniger die Angst, als das verstärkte Empfinden und die taktilen Halluzinationen Sorge. Sie sind ein Hinweis darauf, dass sich eine psychotische Phase anbahnen könnte.

Dr. Höllering :

Darum halte ich es für sinnvoll, dass Sie kurz mit Ihrem behandelnden Arzt Rücksprache halten und sich in die Klinik einweisen lassen.

JACUSTOMER-26gul3ui- : Psychiater kontaktieren is ok. Aber ich will nicht in die Klinik. Allein schon wegen meiner Kinder und dann wollen wir ja auch noch in den Urlaub!
Dr. Höllering :

Ach so! Schade, denn in der Klinik kann man so etwas ja besser abfangen.

Dr. Höllering :

Wo soll es denn hingehen in den Urlaub?

JACUSTOMER-26gul3ui- : An die Ostsee.
Dr. Höllering :

Das ist gut, denn da hätten Sie ja auch Hilfe, wenn es schlimmer würde. Sie werden verstehen, dass nur der behandelnde Arzt eine Änderung der Medikamente ändern darf, darum melden Sie sich bitte bei ihm.

JACUSTOMER-26gul3ui- : meine Erfahrung mit Klinik ist nicht so besonders. Meinen sie wirklich das ich halluziniere?
Dr. Höllering :

Eine taktile Halluzination ist das Gefühl, dass man berührt wird, wenn man es nicht wird. Insofern schon, weil Sie ja schrieben, Sie fühlten sich "angeschoben"

Dr. Höllering :

Die verstärkte Empfindsamkeit zähle ich nicht dazu.

JACUSTOMER-26gul3ui- : Aber wie viel Kraut soll ich denn noch schlucken?
Dr. Höllering :

Genau diese Frage kann Ihnen nur Ihr Psychiater beantworten. Ich kenne Sie ja gar nicht. Ganz allgemein: So viel, dass Sie gut leben können.

Dr. Höllering :

Wenn es also noch nicht beängstigend wäre, könnte man es so lassen, aber es scheint ja doch schon nicht einfach zu sein.

JACUSTOMER-26gul3ui- : Ich danke ihnen erst mal herzlichst für ihre Mühe und werde meinen behandelnden Psychiater anrufen!.
JACUSTOMER-26gul3ui- : vielen dank
Dr. Höllering :

Sehr gern geschehen! Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung und einen herrlichen Ostseeurlaub. Grüßen Sie meine alte Heimat :-)

Dr. Höllering :

Über eine freundliche Bewertung meiner Beratung freue ich mich.

Dr. Höllering :

Ohne Ihr freundliche Bewertung erhalte ich kein Honorar von Justanswer für meine Beratung. Ich hoffe, dass das nicht in Ihre Sinne ist? Falls noch eine Frage offen ist, stellen Sie sie gern!

JACUSTOMER-26gul3ui- :

sehr geehrte Damen und Herren,

JACUSTOMER-26gul3ui- :

ich habe zwischenzeitlich meinen Psychater kontaktiert. Quetiapin wurde um 50 mg erhöt. Dazu 2-3 Tavor 1mg täglich. Nur für Klinik konnte ich mich noch nicht durchringen

JACUSTOMER-26gul3ui- :

kann man das nicht auch zu hause überstehen?

Dr. Höllering :

s

Dr. Höllering :

Das weiß man einfach nicht. Natürlich können Sie es versuchen, und Sie haben gute Gründe dafür. Nur ist es wichtig,dass Sie oder ein Vertrauter so gut auf Sie aufpassen/aufpasst, dass man merkt, wenn eine dich eine Psychose entwickelt, und dann eben auch die Konsequenzen zieht.

Dr. Höllering :

Dafür drücke ich Ihnen die Daumen und wäre dankbar, wenn Sie die schlechte Bewertung "Habe Rückfragen" in eine freundlichere umwandeln würden. Falls nötig, fragen Sie gern noch einmal nach.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie