So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 23774
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Mischung aus anfänglichem Burnout gepaart

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Mischung aus anfänglichem Burnout gepaart mit brutalem Narzissmus. Es fängt an langsam aber sicher negative Auswirkungen auf meine Ehe und Freundschaften zu haben und ich muss jetzt sofort anfangen daran zu arbeiten. Bekommt man so etwas selbst in den Griff oder sollte man sich lieber einen Psychiater suchen? Welche Wege gibt es?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

wenn Ihre harte Eigenanalyse stimmt, dann sollten Sie sich fachliche Hilfe suchen. Zumindest ein "brutaler Narzissmus) ist damit weitaus einfacher abzumildern,

Dr. Höllering :

Der Weg geht zum Hausarzt. Von dort können Sie entweder zum Psychotherapeuten überwiesen werden, oder zum Psychiater. Wenn der Burnout (oft gemischt mit Depression) keine Medikamente erfordert, ist der Psychiaterbesuch nicht zwingend nötig. Sie suchen sich einen Psychotherapeuten (eine Liste gibt es bei der kassenärztlichen Vereinigung) und vereinbaren dort ein Erstgespräch. Können/wollen Sie miteinander arbeiten, bekommen Sie ein Antragsformular, mit der der überweisende Arzt die Therapie bei der Kasse beantragt. Bei Burnout oder Depression ist eine Übernahme der Kosten durchaus üblich.

Dr. Höllering :

Da es einige Monate dauern kann, bis man einen Psychotherapieplatz gibt, wäre es hilfreich, sich jetzt schon an eine Eheberatung zu wenden (kirchliche, städtische Einrichtungen). Dort sagt man nicht, was Sie zu tun haben, sondern hilft, dass der Dialog mit Ihrer Frau konstruktiver und liebevoller wird; auf beiden Seiten.

Dr. Höllering :

Interessant ist auch Online- Therapie, z. B. : http://www.online-psychotherapie.info/. Hier muss aber im Vorfeld die Kostenübernahme geklärt werden.

Dr. Höllering :

Viel Erfolg wünsche ich Ihnen!

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und alle Ihre Fragen schnell und einfühlsam und fachgerecht beantwortet Sie haben meine Antworten gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können, und auch Sie jederzeit Rat bekommen können.

Herzlichen Dank !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie