So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr-Dilley.
Dr-Dilley
Dr-Dilley, Ärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  Doctor of Psychology/CAU Zusatzbezeichnung Psychotherapie
77009585
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr-Dilley ist jetzt online.

Akute Psychiose

Kundenfrage

 


Hallo ! Ich mach mir grosse Sorgen um meine Mutter ! Sie hatteimmer mal wieder eine Psychose seit ihrem 25.Lebensjahr.Das ging dann ca. 4 Wochen, sie war ambulant untergebracht.Dann sind viele Jahre, in denen die Krankheit nicht ausbricht und sie ein normales Leben führt.Seit 15 Jahren war nichts ! Alles gut.Sie nimmt täglich eine "Orap".Nun beobachte ich die letzten Tage auffällige Symptome: Agressivität, fühlt sich von niemand verstanden, lebt in ihrer eigenen Welt.Auslöser Ist sicherlich die Erkrankung meiner Tante, die sie schwer belastet. Was kann ich tun ? Die Tablettendosis erhöhen möchte sie nicht, ob sie Zu ihrem Neurologen geht, weiss Ich nicht,weil sie es nicht einsieht, dass etwas nicht stimmt.Man fühlt sich hilfslos, am besten wäre wohl eine ambulante Behandlung, aber wer weist sie ein ? Haben Sie mir einen Rat ? Ich mach mir Sorgen, wenn sie unbeaufsichtigt ist im Moment.Ich Bin 35 Jahre alt und fühl mich hilflos wie ein Kind.Diese Krankheit macht mir Angst, weil es so Ist, als ob der Mensch, Den man kannte, weggegangen ist und man nicht weiss wann er zurück kommt

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr-Dilley hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr-Dilley :

Guten Tag Petalouda,

Dr-Dilley :

ich kann Ihre Sorgen Vertsehen. Wie Sie schreiben fehlen Ihnen ganz viele Informationen, z.B., geht die Mutter zum Arzt? Wer würde einweisen/überweisen? usw.

Dr-Dilley :

Dadurch kann ich auf die Probleme Ihrer Mutter derzeit nicht genau eingehen. Eine wichtige Frage ist aber auch: Wie sorgen Sie für sich selbst.Brauchen Sie für sich Unterstützung?

Experte:  Dr-Dilley hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.