So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr-Dilley.
Dr-Dilley
Dr-Dilley, Ärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  Doctor of Psychology/CAU Zusatzbezeichnung Psychotherapie
77009585
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr-Dilley ist jetzt online.

Diagnose schwere Depression mit postpartalen Beginn Stationär

Kundenfrage

Diagnose schwere Depression mit postpartalen Beginn

Stationär seit 6.2.:
Einschleichen v sertralin begleitend mit tavor
Seit 7.2. Sertralin 25 mg gesteigert 14.2. auf 50 mg seit 3 Tagen 100 mg
Begleitet v Tavor anfangs 3x0.5 mg dann ausgeschlichen bis 1x 0,25 mg bis einschließlich
3.3. .
Am 4.3. sehr starke depressive Symptomatik bekam schmelztablette Tavor als bedarsmedi am Nachmittag
Am 5.3. leichte depressive Symptome
6.3. starke Grübelei,starke depressive Gedanken, Unruhe u Angst, am Nachmittag sehr starke Symptome bekam erneut1/2 schmelztablette Tavor

Ärzte Wollen jetzt wieder 3xtgl Tavor 0.5 beginnen weil sertralin angeblich noch nicht wirkt

Bin sehr verunsichert ob es nicht eine entzugssymptomatik war u ob eine erneutes ausschleichen v Tavor sinnvoll ist u nicht noch mehr Probleme macht.

Hab große Angst!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr-Dilley hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

befinden Sie sich immer noch in stationärer Behandlung?

Es ist verständlich, dass die Kollegen Tavor nicht länger als unbedingt nötig geben wollen, weshalb es reduziert wurde.
Die volle Wirkung des Sertralins kann manchmal erst nach längerer Gabe abgeschätzt warden. Die letzte Erhöhung war erst vor 4-5 Tagen. Daher kann man dazu noch nichts Abschliessendes sagen.

Können Sie Ihre Sorgen den behandelnden Ärzten mitteilen, und haben Sie das Gefühl, dass Sie wahrgenommen warden?

Bitte zögern Sie nicht sich bei weiteren Fragen erneut zu melden.

Gruß, C. Dilley

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie