So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Stelzer.
J.Stelzer
J.Stelzer, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 76
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
76208594
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
J.Stelzer ist jetzt online.

Ich bin abhängig von einem anderen Menschen. Ich komme nicht

Kundenfrage

Ich bin abhängig von einem anderen Menschen. Ich komme nicht von ihm los. Seit drei Jahren möchte ich Schritt und Tritt von ihm verfolgen, bin sehr eifersüchtig, unkontrolliert. Ich halte das nicht mehr aus. Ich erlebe kaum Erfolge, Entwicklung in meinem Leben, weil ich nur mit ihm beschäftigt bin, was er macht, was er tut. Er sagt er liebt mich, hat mich aber kurz vor der Hochzeit sitzen lassen, mich ohne Wohnung stehen lassen, ist aus der gemeinsamen Firma ausgestiegen und ich bin immer noch da und warte. Er sagt er liebt mich immer noch und wenn ich mich so und so verhalten, vielleicht kann er sich dann auch wieder eine Beziehung vorstellen. Es macht mich kaputt. Ich sitze nur noch zuhause und komm nicht auf die Beine.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  J.Stelzer hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Frage und Ihr Vertrauen.
Sie scheinen sehr viel Energie und Durchhaltevermögen zu besitzen, was Sie aus meiner Sicht derzeit eher gegen sich selbst als für sich einsetzen. Sie halten an etwas fest, was längst keine Aussicht mehr auf Erfolg hat.
Wichtig wäre es nun, sich anzuschauen, wieso Sie da so festhalten, warum kommen Sie von der Vorstellung nicht los, nur mit diesem Mann glücklich sein zu können.
Häufig ist es so, dass wir uns bemüht haben, und angestrengt haben, immer wieder für eine Sache engagiert und gearbeitet haben von der wir uns sehnlichst wünschen, Sie würde und zum Erfolg führen. Leider sind in einer Beziehung die Erfolge aber von 2 Menschen abhängig. Es reicht einfach nicht, wenn sich nur einer bemüht.
Wenn man für eine Beziehung viel geopfert hat, dafür auf Dinge verzichtete hat, Pläne der Beziehung wegen zurückgestellt hat usw. kann es oft sehr schwierig sein, zu scheitern. Gerade dann aufzuhören, und das Projekt für gescheitert zu erklären nach Jahren der Anstrengung kann sehr sehr schwierig sein. Also macht man weiter.. hält an einem Traum fest, dessen Erfüllung mehr und mehr fraglich erscheint.
Es ist die Angst vor dem Loslassen, die Angst vor dem Scheitern und der dann folgenden Auseinandersetzung mit sich selbst. Die Angst, die Augen auf zu machen und sich zu fragen, wo man jetzt steht im Leben, wieso man viel Energie und Kraft für eine Sache aufgewendet hat, die doch erfolglos war.
Je länger sie in dieser Situation drinbleiben, desto schwieriger wird es leider auch, sich davon zu lösen. Immer mehr sind Sie davon überzeugt, dass zu Ihrem Glück alleine die erfüllte Beziehung mit dem Partner fehlt, sie machen sich also langsam von ihm abhängig.
Wenn Sie dann immer mal wieder ein Bröckchen hingeworfen bekommen, in Aussicht gestellt bekommen, dass es ja vielleicht noch mal was geben könnte... dann hindert sie das am loslassen und sie bleiben im ewigen Trott gefangen. Irgendwann jedoch müssen Sie aufwachen und sich ihrem Leben stellen. Davor wird die Angst jedoch dann immer größer.
Ich denke, dass es jetzt Zeit wäre, zu einem Entschluss zu kommen und loszulassen und dann weiterzumachen. Ich denke auch, dass es gut wäre, diesen Entschluss gut vorzubereiten, sich die Angst vor der Auseinandersetzung mit sich selbst und den Folgen der Entscheidung nehmen zu lassen. Ein Psychotherapeut kann Ihnen dabei helfen, sich selbst anders zu reflektieren und Ihnen wieder Ihre Stärken und Ressourccen aufzeigen. So müssen Sie nicht befürchten, ohne die Hoffnung auf eine erfüllte Beziehung zu diesem Mann nicht mehr lebensfähig zu sein.
Vielleicht täte es Ihnen auch gut, sich eine Zeitlang aus dem Alltag herauszunehmen, um neu über sich und Ihre Lebenssituation nachzudenken. Vielleicht könnten Sie mit dem Hausarzt über eine Kur, eine Reha sprechen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Worten einige Anregungen geben und würde mich über eine Bewertung meiner Antworten freuen. Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Experte:  J.Stelzer hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und bewerten meine Antworten noch. So bekomme ich einen Teil Ihres bereits angezahlten Honorars als Lohn für meine Bemühungen. Vielen Dank.