So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24212
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich wurde vor 1 1/2 Jahren von meinem Partner betrogen,

Kundenfrage

Hallo, ich wurde vor 1 1/2 Jahren von meinem Partner betrogen, - in einer Zeit, in der unsere Ehe eigentlich für mich nicht mehr existent war. Der Betrug ist jedoch erst jetzt ans Tageslicht gekommen - in einer Zeit, wo wir wieder zueinandergefunden hatten und mein Partner sich in eine so positive Richtung geändert hat, dass ich ihn oft nicht wiedererkenne. Obwohl das in der Vergangenheit passiert ist, ist es für mich, als wäre es gestern gewesen und ich kann hier nicht loslassen. Als Grund wurde mir der "reiz des Verbotenen genannt - sich nochmal zu beweisen"... ich kann das nicht nachvollziehen und komme einfach nicht davon los. was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

zunächst hilft die Erkenntnis, dass eine belanglose Affäre tatsächlich keine Bedeutung für die Beziehung haben mus. In fast jeder Parnterschaft kommt es vor, dass einer mal ausbricht.

Dr. Höllering :

Ihr Mann hatte moralisch weniger Hemmungen, weil die Ehe für Sie "eigentlich nicht existent" war. War sie für ihn wahrscheinlich auch nicht.

Dr. Höllering :

Damit war er einsam, mit wenig Selbstbewusstsein, frustriert, und relativ ungebunden. Es ist nicht unverständlich, dass er das genutzt hat.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

er sagte zu mir, es war rein für sein ego, ohne sonstige bedeutung

JACUSTOMER-cl0pilct- :

und er hat einfach nicht an die Konsequenzen gedacht

JACUSTOMER-cl0pilct- :

auch war er damals in einer Stimmung... komplett fremd... in der Richtung... alles erreicht - soll des schon alles gewesen sein...

Dr. Höllering :

Es ist typisch und tatsächlich dann bedeutungslos. Es spricht für sein Ehrgefühl und seine Ernsthaftigkeit, dass er den Seitensprung zugegeben hat.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

das musste er weil es ja aufgeflogen ist. er wollte es net sagen, weil es "sein Problem" war, und er mich net damit belasten wollte.

Dr. Höllering :

Ach so. Niemals aber sollte so ein Ausrutscher Grund dafür sein, eine Beziehung nicht mehr zu wollen. Wenn Sie das nicht verarbeiten können, wären ein paar psychotherapeutische (oder ehetherapeutische) Stunden sinnvoll.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

wir wollen beide die Beziehung und wie gesagt, hat er sich um 180 grad gedreht (auch schon bevor das aufgeflogen ist).

Dr. Höllering :

Dann glauben Sie ihm, dass die Sache belanglos war. Vertrauen Sie ihm.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

das möchte ich ja. und es ist auch nicht wirklich logisch, jemanden zu misstrauen, für ein vergehen, das in der Vergangenheit passiert ist.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

ich verstehe das alles - nur verinnerlichen kann ich mir das nicht.

Dr. Höllering :

Dann nehmen Sie sich ein paar Psychotherapiestunden. Ich kann nicht aus der Ferne herausfinden,warum das so ist. Dafür muss man zu sehr in die Tiefe.

Dr. Höllering :

Aber es lohnt den Aufwand! Meistens ist der Grund für dieses fehlende Vertrauen in Ihnen selber zu finden.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen Glück dafür!

Dr. Höllering :

Sie könne diese beim ärztlichen Psychotherapeuten machen, aber auch bei Paartherapeuten.

JACUSTOMER-cl0pilct- :

vielen dank

Dr. Höllering :

Es wäre zu schade, wenn das Misstrauen Ihren Neuanfang zerstörte.

Dr. Höllering :

Sehr gern geschehen! Ich wünsche Ihne Glück und danke XXXXX XXXXXür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Dr. Höllering :

Ohne Ihre nette Bewertung erhalte ich von Justanswer keienn Cent Ihres angezahlten Honorars. Ich hoffe, dass das nicht in Ihrem Sinne ist?

Dr. Höllering :

Guten Tag,


 


 


 



Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, und nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.


 


 


 





 


 


 


Herzlichen Dank und alles Gute

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie