So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Stelzer.
J.Stelzer
J.Stelzer, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 76
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
76208594
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
J.Stelzer ist jetzt online.

Hallo :) ich bin so unruhig und obwohl ich weiss das panikattacken

Kundenfrage

Hallo :) ich bin so unruhig und obwohl ich weiss das panikattacken sich nit anmelden macht mich diese unruhe wahnsinig ,was kann ich selber tuen dases mir besser geht ? Ach ja mein arzt testet die schildrüsse oder die wechseljahre kommen auch noch in betracht :(
Manuela
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  J.Stelzer hat geantwortet vor 3 Jahren.

J.Stelzer :

Hallo, liebe Fragestellerin. Zunächst vielen Dank für die Frage und Ihr Vertrauen. Sie beklagen die Unruhe und äußern, dass sich Panikattacken sich nicht anmelden. Dann deute ich hieraus, dass schon mal welche vorgekommen sind. Vielleicht geht es um so etwas wie "Die Angst vor der Angst", wie es bei Angst- u. Panikstörungen ja vorkommen kann. Es ist gewissermaßen die Ruhe vor dem Sturm, man hat Angst davor, dass wieder Attacken kommen könnten.
Es ist eine gute Idee die Schilddrüsenhormone im Blut zu bestimmen, eine Überfunktion kann ja auch Unruhe machen. Ansonsten versuchen Sie es mit ruhiger Entspannung, einer Entspannungs-CD... wenn Sie es können autogenem Training oder progressiver Muskelrelaxation.
Was auch vielen Menschen hilft, ist leichter, nicht zu anstrengender Sport. Zum Beispiel entspanntes Joggen.
Wenn Sie Unruhe verspüren, ist dies zumeist das Ergebnis eines Kreislaufs. Das heisst Sie bemerken Unruhe und Körpersymptome, richten Ihre Aufmerksamkeit darauf, bekommen Angst.. und werden noch unruhiger.. Das nehmen Sie wieder wahr.. und weiter gehts im Kreis.
Sie müssten also versuchen, die Aufmerksamkeit nicht in sondern weg vom Körper zu lenken. Das heisst, Ablenkung tut gut, etwas tun, kochen Sie sich einen Tee.
Eine andere Möglichkeit sich zu fokussieren ist folgende:
Wenn man unruhig ist, atmet man oft falsch.. zu flach.. und zu schnell. Versuchen Sie zu einer ruhigen Zwerchfellatmung zu kommen.. ruhig und tief atmen. Dazu legen Sie sich die Hand auf den Bauch... die Hand sollte sich beim Einatmen deutlich heben, beim Ausatmen wieder senken. Wenn Sie das tut, atmen Sie tiefer, denn das Zwerchfell senkt sich beim Einatmen und die Lungen können sich ausdehnen. Nehmen Sie 20 ruhige Atemzüge, achten Sie darauf, zwischen den Atemzügen eine Pause von 2 Sekunden zu machen.. also zwischen Aus- u. Einatmen.. und Ein- und Ausatmen.
Ich hoffe, diese Hinweise konnten Ihnen bereits etwas helfen. Sollte Ihnen das reichen, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Sie können mir auch gern noch etwas zu Ihnen schreiben, dann antworte ich nochmal.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!

J.Stelzer :

Hallo.. bitte bewerten Sie noch meine Antwort... und meine Bemühungen. Vielen Dank.