So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Meine Enkelin wird seit Ma 2013 aufgrund der Diagnose Psychose

Kundenfrage

Meine Enkelin wird seit Ma 2013 aufgrund der Diagnose Psychose Verdacht Polymorphe Schizophrenie zuerst stationär im Spital mit Risperdal Temetsa behandelt,später auf Zeldox Dauermedikation umgestellt und damit entlassen.Ihr Zustand ist nicht stabil und sie ist immer abwechselnd stationär und in der Tagesklinik in Behandlung.Sie ist sehr Antriebskraft und deprimiert und zur Zeit wieder stationär und bekommt Gladem und Temesta.
Nachdem die Medikamente bisher nicht geholfen haben drängt sich die Frage auf ob die Diagnose überhaupt stimmt.Ist es möglich alles abzusetzen und eine stationäre Entgiftung zu versuchen und schauen wie es ihr dann geht?
Wir sind ratlos und hoffen neue Wege zu finden,
Mfg
Ilona Töpfer
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Es ist nicht einfach, eine solche Erkrankung medikamentös zu behandeln, und man muss manchmal mehrere Medikamente versuchen, bis man die passende Kombination gefunden hat. Wenn die psychotischen Symptome nicht mehr da sind, ist das schon ein gravierender Vorteil. Erstaunlich ist,dass sie derzeit gar keine Medikation gegen Schizophrenei erhält, sondern nur den Stimmungsaufheller Gladem und das Beruhigungsmittel Temesta

Dr. Höllering :

Gladem braucht ca 6 Wochen, bis es die Stimmung aufhellt, das sollte man so lange mindestens dranlassen. Ob Temesta nötig ist, das einfach nur beruhigt, könnte man diskutieren.

Dr. Höllering :

Eine "Entgiftung" allerdings ist nicht nötig, denn sie hat ja keine großen Dosen gefährlicher Medikamente zu sich genommen! Das Absetzen aller Medikamente könnte ein Wiederaufflammen der Psychose mit allen denkbaren schrecklichen Nebenwirkungen verursachen, davon ist dringend abzuraten.

Dr. Höllering :

Allerdings würde ich versuchen, mit Übereinstimmung der Ärzte vor Ort das Temesta langsam auszuschleichen. Wenn nach 6 Wochen Gladem immer noch keine Stimmungsaufhellung erfolgt ist, wird man hier über einen Wechsel nachdenken müssen. Ein wenig Geduld sollte man aber noch haben.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihrer Enkelin das Beste!

JACUSTOMER-szjq521e- : Leider ist meine Frage für mich nicht ausreichend beantwortet.Meine Enkelin bekommt als Dauermedikation Zeldox morgens und abends je 40mg.Sie ist durch die Medikamente in einem apathischen Zustand und komplett antriebslos und deprimiert und abweisend.Daher meine Frage ob diese Diagnose samt Behandlung richtig ist wenn sich ihr Zustand seit Wochen deutlich verschlechtert.Wenn Sie meinen daß die Wirkung von Gladem erst nach Wochen greift hat sie noch schlimme 5 Wochen zu überstehen.Meine Frage wegen der Entgiftung ibegründet sich auf die Annahme daß dieser Zustand durch Drogenkonsum in der Vergangenheit ausgelöst sein könnte.Aktuell ist nichts nachweisbar doch vor dem Zusammenbruch im Mai liegt der Verdacht nahe daß meine Enkelin mit Substanzen in Kontakt war.Ich habe keinerlei Erfahrung was passieren würde wenn sie in einer Klinik entgiftet werden würde und keine Medikamente bekommen würde.Es könnte doch nach einer Krise das Gehirn zur Ruhe kommen und man könnte sie komplementärmedizinisch aufbauen.Gibt es damit Erfahrungen?Ich bin ein Fan von Dr.Dr.Spitzer in Ulm und dachte an seine Klinik.
JACUSTOMER-szjq521e- : Mit freundlichen Grüßen
JACUSTOMER-szjq521e- : Ilona Töpfer
Dr. Höllering :

Ich hatte Sie so verstanden, als nähme sie kein Zeldox mehr. Gut, das sie es tut, denn ohne antipsychotische Medikation könnte es zu evtl. lebensgefährlichen Wahnvorstellungen kommen. Das zeigt nämlich nämlich die große Erfahrung, die wir mit Drogenpsychosen haben Sie werden zwar ausgelöst durch Drogen, aber sie sind nur mit Medikamenten in den Griff zu bekommen.

Dr. Höllering :

Ohne diese nehmen sich manche Betroffenen das Leben.

Dr. Höllering :

Ich vermute, dass man Ihre Enkelin so lange mit Temesta dämpfen will, bis das Gladem für Stimmungsaufhellung sorgt, damit gerade das nicht passiert!

Dr. Höllering :

Ihre Vorstellung, zu "entgiften" funktioniert nicht, sondern führt zu massiver Suizidgefährdung!

Dr. Höllering :

Prof. Spitzner ist eine anerkannte Kapazität. Wenn die Eltern einverstanden wären, wäre eine Behandlung in seiner Klinik sicher eine gute Sache.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Morgen,

Gern habe ich Ihre Frage beantwortet und Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. Nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.

Herzlichen Dank und alles Gute!
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel. Österreich: 0800 802136


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-szjq521e-an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-szjq521e-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.