So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Hallo, nehme zur Zeit 225 mg Venlafaxin, 30 mg Mirtazapin und

Kundenfrage

Hallo, nehme zur Zeit 225 mg Venlafaxin, 30 mg Mirtazapin und 3 x 50 mg Melperon (musste ich wegen Unruhe immer weiter steigern). Habe aber das Gefühl, das Melperon hilft nicht mehr wirklich. Meine Ärztin hat mir Quetiapin empfohlen, da ich trotz der Medikation auch nach über einem Jahr Depressionen mit Angst noch nicht symptomfrei bin. Nehme außerdem noch Bisoprolol 2,5 mg, EnalaprilComp 10/25 mg sowie Enalapril 10 mg, also einen ganz schönen Cocktail. Da ich mit dem Melperon wegen der langen Einnahme nicht einfach sofort auf Null gehen kann, möchte ich Ihre Einschätzung wissen, ob ich die abendliche Dosis Melperon durch 50 mg Quetiapin retard ersetzen kann oder ich da Probleme bekomme (neuroleptisches Syndrom o.ä.)? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort und viele Grüße XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Melperon ist erfreulicherweise ein sehr unkompliziertes Medikament. Man kann es problemlos sehr kurzfristig absetzen. Quetiapin retard wirkt wegen der Retardrezeptur auch noch beruhigend in den Tag hinein. Sie könnten also Melperon am Abend ersetzen und in den Folgetagen auch die Tagesdosierungen des Melperons weglassen. Ggf. könnten sie auch am Morgen Quetiapin 25 mg einnehmen, falls noch eine stärkere Tagesberuhigung notwendig sein sollte. Diese Umstellungen sind nicht mit dem Risiko eines "malignen neuroleptischen Syndroms" verbunden. Da brauchen sie sich keine Sorgen machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. W. Bischof